Silber für Ahauser Neuzugang Thomas Schmitt

rnLeichtathletik

Einen Erfolg auf Landesebene hatte die Leichtathletik-Abteilung des VfL Ahaus schon lange nicht mehr verzeichnet. Bis Thomas Schmitt kam.

Ahaus

, 03.02.2020, 17:34 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Neuzugang des VfL belegte im Kugelstoßen bei den NRW-Meisterschaften in Dortmund am Sonntag den zweiten Platz.

Der frühere deutsche Spitzenathlet – seine 21,35 Meter aus dem Jahr 2015 bedeuten immer noch Platz acht der ewigen deutschen Bestenliste – hatte seine Laufbahn eigentlich schon Ende 2017 beendet. Im vergangenen Jahr zog es den 30-Jährigen aus dem Rheinland aus beruflichen Gründen nach Ahaus. Beim VfL fing er wieder mit dem Kugelstoßen an.

Steigerung in jedem Versuch

Auch wenn er die alte Bestweite noch deutlich verfehlte, genügten in Dortmund 16,32 Meter zum zweiten Platz hinter dem Wattenscheider Timo Northoff (18,05). Der Drehstoß-Techniker steigerte sich in jedem seiner vier Versuche, startete mit 15,36 Metern, ließ 15,61 folgen und landete über 15,64 schließlich bei seinem besten Versuch des Tages.

Jetzt lesen

VfL-Abteilungsleiterin Petra Machill freut sich über den bekannten Neuzugang in ihrer Abteilung: „Wir sind froh, dass wir jetzt wieder ein sportliches Aushängeschild haben. Thomas Schmitt hat jetzt zwar eine Weile pausiert, will aber wieder voll einsteigen und ist auch bereit, als Trainer bei uns mitzuwirken. Wir merken schon jetzt, dass die Kinder bei uns zu ihm aufschauen.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt