Spielabbruch: Pokal-Viertelfinale muss zum dritten Mal angesetzt werden

rnFußball

Noch keine Entscheidung ist am Donnerstagabend im Kreispokalviertelfinale der Saison 2019/20 zwischen den Landesligisten SuS Legden und SpVgg Vreden gefallen. Die Partie wurde abgebrochen.

Legden

, 14.08.2020, 10:24 Uhr / Lesedauer: 2 min

Schiedsrichter Gazmend Jaha (Adler Buldern) sah keine andere Möglichkeit mehr. 22 Minuten vor Schluss brach er das Pokal-Viertelfinale zwischen den Landesliga-Frauen von SuS Legden und SpVgg Vreden beim Spielstand von 1:1 ab.

Ein starkes Gewitter über dem Legdener Dahliendorfstadion ließ am Donnerstagabend keine Fortsetzung der Begegnung zu. Wann die Partie nach dem Ausfall im Frühjahr und dem Abbruch ein drittes Mal angesetzt wird, steht noch nicht fest. Terminiert sind aber schon die Halbfinalbegegnungen. Und da soll der Sieger dieses Viertelfinalspiels am Donnerstag, 20. August, um 19 Uhr bei Turo Darfeld antreten.

Der neue SpVgg-Trainer Andreas Wenning war mit der Leistung seiner Schützlinge insgesamt zufrieden. „Man hat aber auch gesehen, dass unsere Chancenverwertung noch besser werden muss. Nach zehn Minuten hätten wir mit 2:0 führen können.“ „Ich hatte die Befürchtung, heute werden wir abgeschossen“, kommentierte die Legdener Trainerin Christina Krause den Spielbeginn. „Danach lief es aber deutlich besser für uns.“

SpVgg Vreden drückt von Beginn an

Die Vredener Frauen machten von Beginn an viel Druck und stellten die SuS-Abwehr mit ihren schnellen Angriffen vor erhebliche Probleme. Julia Welper vergab in den ersten zehn Minuten zwei gute Einschussmöglichkeiten. Im weiteren Verlauf kam der SuS besser in die Partie, klare Chancen erarbeiteten sich die Gastgeberinnen aber zunächst nicht.

Nach einem Foul von Pauline Wassing an der Legdener Torjägerin Vera Hackenfort wehrte SpVgg-Torfrau Lucie Mulder den Freistoß von Hackenfort zunächst ab. Die Vredener Abwehr brachte den Ball aber nicht ganz aus der Gefahrenzone. Elisabeth Harlake kam aus 16 Metern zentral zum Schuss und setzte das Spielgerät unhaltbar rechts oben zum 1:0 in den Winkel. Bei diesem Spielstand ging es in die Pause.

Jetzt lesen

Nach dem Wiederanpfiff hatten die Spielerinnen auf beiden Seiten so ihre Probleme mit dem starken Regen. Ein Missverständnis in der SuS-Abwehr nutzte Lisa-Marie Beuting in der 53. Minute zum 1:1. 15 Minuten später brach der Schiedsrichter das Spiel ab.

Auch die Freundschaftsspiele zwischen VfB Alstätte II und Eintracht Ahaus II, ASC Schöppingen und Matellia Metelen sowie FC Oeding gegen VfL Ramsdorf mussten am Donnerstag wegen der Gewitterfront abgebrochen werden.

SuS Legden – SpVgg Vreden Abbruch
SuS: Wüller – Evelt, Gelfrich, Schulze Beikel, Eink, Miehle, Kerkhoff, Homölle, Hackenfort, Harlake, Leers
SpVgg: Mulder – Schüring, Wassing, Welper, L. Hakvoort, Hörst, D. Genn, Böckers, S. Hakvoort, Roessink, Beuting
Tore: 1:0 Harlake (29.); 1:1 Beuting (53.).

Lesen Sie jetzt