SpVgg Vreden verlängert Zusammenarbeit mit Sportleiter Frank Bajorath

Fußball

Die SpVgg Vreden und der Sportliche Leiter Frank Bajorath haben die weitere Zusammenarbeit bis Dezember 2021 in den vergangenen Tagen besiegelt. Damit ist ein wichtiger Grundstein gelegt.

Vreden

07.08.2020, 10:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bleibt weiter Sportlicher Leiter in Vreden: Frank Bajorath.

Bleibt weiter Sportlicher Leiter in Vreden: Frank Bajorath. © SpVgg Vreden

Mit dieser Personalentscheidung können nun die konkreten Planungen für den Jugend- und Seniorenbereich weiter vorangetrieben werden, so die SpVgg in ihrer Mitteilung. „Gemeinsam mit Frank Bajorath möchten wir die kommende Zeit weiter aktiv nutzen, um die sehr gute Entwicklung der Jugend- und Seniorenteams zu forcieren.“

Jetzt lesen

Der Vorstand der Blau-Gelben ist glücklich über den Verbleib. „Frank ist ein wichtiger Faktor für die Aus- und Weiterbildung unserer jungen Kicker und Trainer in unserem Verein“. Zudem sei es dem Verein gelungen, viele talentierte junge Spieler und Trainer an den Verein zu binden. Aus den Jugendteams hätten aktuell so viele Spieler wie noch nie in der Vereinsgeschichte den Schritt in den Westfalenliga- und zukünftigen Oberligakader aussichtsreich vollzogen. „In unserem Bezirksligateam U23 schnüren fast ausschließlich sogenannte Eigengewächsen die Fußballschuhe und diese haben rechtzeitig in dieser Saison den Ligaverbleib bereits gesichert.“

Lob von Kondring und Ebbers

Christoph Kondring (1. Vorsitzender) und Kai Ebbers (Jugendvorsitzender) sind mit dieser Zusage von Frank Bajorath sehr zufrieden. „Mit Frank ist es uns gelungen, einen Top-Fachmann auch weiterhin an den Verein zu binden“, so Christoph Kondring. „Unser Konzept, auch weiterhin mehrheitlich eigene und gut ausgebildete Jugendspieler erfolgreich in die Seniorenteams einzubauen, wird somit am Hamalandstadion erfolgreich weitergeführt“ ergänzt Jugendvorsitzender Kai Ebbers.

Jetzt lesen

Der Sportliche Leiter sieht noch eine Menge Potenzial. „Wir können hier noch eine Menge bewegen und die bisherige vertrauensvolle und gelungene Zusammenarbeit macht einfach Riesenspaß“, erklärt Bajorath. „Dies und die überzeugende Ausrichtung des Vereins für die Zukunft gaben den positiven Ausschlag für meine Entscheidung.“ „Die Gespräche mit Frank haben gezeigt, dass wir hier noch nicht am Ende unserer Entwicklung angekommen sind“, analysiert Christoph Kondring den Status Quo rund um die SpVgg Vreden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt