SuS fährt vierten Dreier ein

Fußball-Kreisliga A2

Der SuS Legden ist auch nach fünf Spieltagen noch ungeschlagen: Gegen die Reserve von GW Nottuln siegte die Mannschaft von Trainer Izzet Günes mit 3:1.

LEGDEN

, 11.09.2017, 16:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Rene Grasedieck (r.) traf zum 1:0 für Legden.

Rene Grasedieck (r.) traf zum 1:0 für Legden.

„Fußballerisch war das keine Offenbarung, das war gegen diesen Gegner auch nicht einfach“, fasste Günes die Partie zusammen. Nottuln setzte allein Akzente durch Standards, war dabei auch vielfach gefährlich. So auch beim zwischenzeitlichen Ausgleich durch Lucas Bußmann (27.). Legden versuchte es mit spielerischen Lösungen, wurde durch die destruktive Spielweise der Gäste aber vielfach im Fluss gestört. Dabei hatte Rene Grasedieck früh die Weichen auf Sieg gestellt (12.). Und der gleiche Spieler hätte die Nerven der Fans weiter beruhigen können (26.), stattdessen „klingelte“ es auf der Gegenseite.

Der SuS hielt auch nach der Pause am Kurs fest, auf fußballerische Mittel zu setzen. Sauber herausgespielt wurde auch der zweite Treffer durch Leon Nobis (58.). Nottuln schlug nun noch vehementer hohe Bälle in Richtung Legdener Tor, um die körperliche Überlegenheit auszunutzen. Legden hielt dagegen, spielte die Konter aber nicht konsequent aus. Bis Julius Effkemann für Ruhe sorgte (90.+1)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt