SuS nach 5:7 in Lüdinghausen – „Spiel hat keinen Verlierer verdient“

Tischtennis

Mit einer unglücklichen 5:7-Niederlage im Gepäck kehrte Landesligist SuS Stadtlohn vom Gastspiel beim SC Union Lüdinghausen II heim. Diesmal wurde die Aufholjagd nicht belohnt.

von Reinhard Valtwies

Stadtlohn

, 07.09.2020, 11:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dieter Winking gelang in Lüdinghausen der erste SuS-Punkt.

Dieter Winking gelang in Lüdinghausen der erste SuS-Punkt. © Johannes Kratz

Auch am zweiten Spieltag in Lüdinghausen zeigte der SuS nach einem 1:4 Fehlstart seine kämpferischen Qualitäten und beim 5:5-Zwischenstand hätte der SuS auch einen Punktgewinn verdient gehabt.

Zu Beginn konnte Stadtlohns Spitzenpaarkreuz Till Buderus und Reinhard Valtwies nicht punkten. Während Reinhard Valtwies beim 0:3 ohne Chance blieb, unterlag Till Buderus seinem Kontrahenten knapp in fünf Sätzen. Als dann auch noch Dieter Middelick mit 10:12 im Entscheidungssatz unterlag, lag der SuS bereits mit 0:3 zurück.

Winking verbucht ersten Erfolg

Dieter Winking zeigte eine starke Partie und verbuchte den ersten Erfolg für den SuS. Am unteren Paarkreuz unterlag zunächst Dirk Küpers in vier Sätzen, sodass der Fünfsatzerfolg von Klaus Hogelucht-Schücker gleichbedeutend mit einem 2:4-Rückstand nach der ersten Einzelrunde war. Am oberen Paarkreuz verliefen die Partien von Till Buderus und Reinhard Valtwies nun positiv und beide entschieden ihre Spiele in fünf Sätzen für sich und glich zum 4:4 aus.

Im mittleren Paarkreuz gingen beide Einzel über die volle Distanz, während Dieter Winking dem Materialspieler der Gastgeber knapp unterlag, sicherte Dieter Middelick mit einem 14:12 im Entscheidungssatz dem SuS den 5:5 Ausgleich. Zwar begann das Einzel von Klaus Hogeluch-Schücker verheißungsvoll , doch am Ende stand eine 1:3-Niederlage zu Buche.

Verstauchtes Fußgelenk

Im letzten Einzel des Tages musste Dirk Küpers nach verlorenem ersten Satz mit einer Verstauchung des Fußgelenks sein zweites Einzel kampflos abgeben. „Dieses Spiel hatte keinen Verlierer verdient. Ein weiteres Comeback von uns heute wurde nicht belohnt“, fasste Dieter Middelick den Auftritt seines Teams zusammen.

SC Union Lüdinghausen II – SuS Stadtlohn 7:5
Für den SuS spielten: Till Buderus (1), Reinhard Valtwies (1), Dieter Winking (1), Dieter Middelick (1), Klaus Hogelucht-Schücker (1), Dirk Küpers

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt