Testspiele am Sonntag: SV Heek bietet Westfalenligist Nottuln die Stirn

rnFußball

Nach etwas angenehmeren Bedingungen am Samstag schwitzten die Fußballer bei ihren Tests am Sonntag wieder mehr. Unter anderem waren drei Bezirksligisten und zwei Frauen-Landesligisten im Dienst.

Kreis

, 16.08.2020, 17:59 Uhr / Lesedauer: 3 min

Schlange stehen hieß es für viele Zuschauer vor dem Heeker Dinkelstadion. Das Testspiel des Bezirksliga-Aufsteigers gegen Westfalenligist Nottuln lockte insgesamt 285 Fans an. Und die, die es mit dem HSV hielten, wurden für ihr Kommen durchaus belohnt.

SV Heek - GW Nottuln 0:2
Den zwei Klassen höher spielenden Gästen um den Stadtlohner Trainer Jens Niehues boten die Heeker durchaus die Stirn. Und hätten eigentlich selbst in Führung gehen müssen. Erst ließen Christian Theuring und Luka Kösters gute Gelegenheiten aus, und nach Foul an Tom Wenninghoff bot sich Robin Kersting vom Foulelfmeter die dickste, er verschoss aber (23.). Quasi im Gegenzug tauchte dann Semih Daglar nach schönem Spielzug frei vor HSV-Keeper Noel Oellerich auf und netzte ein (25.). Kurz vor dem Pausenpfiff bediente Daglar Tom Bröcking, der ins leere Tor einschob (43.). Dabei blieb es bis zum Schluss. „Den Anschlusstreffer hätten wir uns sicherlich verdient gehabt“, fand Heek-Trainer Hackenfort. „Gegen einen Westfalenligisten haben wir uns insgesamt sehr ordentlich verkauft.“

SuS Stadtlohn - TuB Bocholt 3:3
„Vielleicht war das mal der richtige Zeitpunkt für einen Schlag vor den Bug“, meinte SuS-Trainer Stefan Rahsing nach dem ersten nicht gewonnen Testspiel. Stadtlohn startete gut und Milan Tendahl traf zum 1:0 (6.). Statt das 2:0 nachzulegen, ließen die Gastgeber zusehends die Genauigkeit vermissen. Die Quittung folgte mit dem 1:1 kurz vor der Pause (43.) und zwei weiteren Gegentoren im zweiten Durchgang (48., 54.). Danach besann sich der SuS auf seine Stärken, Leon Kernebeck traf zum 2:3 (59.) und Kevin Meise zum Ausgleich (66.). Danach wäre auch noch das 4:3 möglich gewesen.

ASV Ellewick - DJK Stadtlohn 3:4
In seinem ersten Testspiel musste sich Bezirksliga-Neuling Ellewick dem A-Ligisten aus Stadtlohn geschlagen geben. Zwar gelang Georg Röring früh das 1:0, doch dann waren viermal die Gäste an der Reihe. Vor der Pause drehte Hendrik Nowak per Doppelpack den Spielstand (22., 25.), nach dem Seitenwechsel trafen Jannik Feldmann (63.) und Niklas Stielau (80.). In der Schlussphase sorgten Tobias Röring (84.) und Marvin Robert (86.) für Ergebniskosmetik. „Es war unser erstes Spiel nach einem halben Jahr und uns fehlten fünf Stammspieler“, erklärte ASV-Coach Jochen Kloster die Niederlage. „Aber für uns ging es darum, erst mal wieder reinzukommen.“

Lisa-Marie Schulz (r.) und die Wessumer Landesliga-Frauen setzten sich deutlich gegen die Reserve aus Bocholt durch.

Lisa-Marie Schulz (r.) und die Wessumer Landesliga-Frauen setzten sich deutlich gegen die Reserve aus Bocholt durch. © Sascha Keirat

Union Wessum - Borussia Bocholt II 5:2

Die Wessumer Frauen zogen in ihrem dritten Testspiel zunächst auf 3:0 davon. Charlotte Eismann (20.) und zweimal Christin Holtkamp (21., 22.) waren zur Stelle. Dann kam Bocholt auf und verkürzte auf 2:3 (32., 62.). Doch Union meldete sich in der Schlussphase noch mal zurück. Luca Kersken (82.) und Lea Stampfer (86.) sorgten für den deutlichen Endstand. „Wir haben heute einiges ausprobiert und ich habe das gesehen, was ich sehen wollte“, lobte Trainer Marco Leimbach.

DJK Barlo - FC Oeding 1:4
Mit zwei frühen Treffern brachte Neuzugang Yvonne Schröer Landesligist Oeding auf Kurs (2., 12.). Die ehemalige Spielertrainerin Meike Roters legte noch vor dem Seitenwechsel nach (43.). Obwohl Barlo direkt danach auf 1:3 verkürzte (46.), ließ Oeding nichts mehr anbrennen und legte durch Anna Rabenseifner noch einen zum Endstand drauf (67.). „Insgesamt haben wir schon recht guten Fußball gegen einen Gegner aus der Landesliga gespielt“, sprach Neu-Trainer Markus Schmidt ein Lob aus.

Testspiele vom Sonntag
Männer

Germania Asbeck - SpVgg Vreden III 3:2
Tore: Deckeling (3.); 1:1 Klöpper (35.); 1:2 Rethfeld (73.); 2:2 Wilpert (81.); 3.2 Klöpper (88.).

ASC Schöppingen III - FC Vreden III 2:2
Tore: 0:1 Boggenstall (1.); 1:1 Pieper (22.); 1:2 Borowski (49.); 2:2 Westen (53.)

FC Oeding II - ASV Ellewick III 9:0
Tore: 1:0 Upgang (6.); 2:0 Haddick (14.); 3:0 Bölker (29.); 4:0 Harmeling (42.); 5:0 Thesing (64.); 6:0 Gericks (74.); 7:0 Thesing (78.); 8:0 Vierhaus (22.); 9:0 Thesing (86.).

ASV Ellewick - DJK Stadtlohn 3:4
Tore: 1: G. Röring (4.); 1:1 Nowak (22.); 1:2 Nowak (25.); 1:3 Feldmann (63.); 1:4 Stielau (80.); 2:4 T. Röring (84.); 3:4 Robert (86.).

SuS Stadtlohn - TuB Bocholt 3:3
Tore: 1:0 Tendahl (6.); 1:1 Haberci (43.); 1:2 Terörde (48.); 1:3 Amler (54.); 2:3 Kernebeck (59.); 3:3 Meise (66.).

SV Heek - GW Nottuln 0:2
Tore: 0:1 Daglar (25.); 0:2 Bröcking (43.).

SV Gescher III - SuS Stadtlohn III 6:2
Tore: 1:0 Neudert (16.); 1:1 Bussmann (26.); 2:1 Neudert (28.); 3:1 Höing (37.); 4:1 Höing (40.); 4:2 Hecking (54.); 5:2 Kramer (74.), 6:2 Graffe (75.).

TG Almsick - SuS Stadtlohn II 0:7
Tore: 0:1 Robers (10.); 0:2 Eigentor (21., Kemper); 0:3 Schlettert (23.); 0:4 Buß (30.); 0:5 Holtkamp (37.); 0:6 Boll (59.); 0:7 Boll (72.).

DJK Stadtlohn IV - GW Nottuln III 3:3
Tore: 1:0 C. Khanafer (10.); 1:1 Abdine (24.); 1:2 Abdine (30.); 2:2 Ibrahim (73.); 3:2 Ibrahim (78.); 3:3 Abdine (80.).

TSV Ahaus - TVV Enschede 4:3
Tore: Torschützen nicht übermittelt


Frauen

DJK Barlo - FC Oeding 1:4
Tore: 0:1 Schröer (2.); 0:2 Schröer (12.); 0:3 Roters (45.); 1:3 Dückerhoff (46.); 1:4 A. Rabenseifner (67.).

Fortuna Gronau II - RW Nienborg 0:1
Tor: 0:1 Loske (86.).

Union Wessum - Borussia Bocholt II 5:2
Tore: 1:0 Eismann (20.); 2:0 Holtkamp (21.); 3:0 Holtkamp (22.); 3:1 Heynck (32.); 3:2 Zorychta (62.); 4:2 L. Kersken (82.);

5:2 Stampfer (86.).

Fortuna Gronau - TuS Wüllen 3:2
Tore: 0:1 Rudde (228.); 1:1 Kötter (44.); 2:1 Nagel (72.); 3:1 Post (75.); 3:2 Weßels (76.).
SF Ammeloe - FC Ottenstein 1:3
Tore: 0:1 Thesing (16.); 1:1 Upgang (21.); 1:2 Gausling (36.); 1:3 Hollekamp (60.).
TuS Wüllen II - SG Graes/Ahle 0:8
Tore: Torschützinnen nicht übermittelt

Lesen Sie jetzt