Timo Tenostendarp sorgt eine Sekunde vor Schluss für Riesenjubel beim TV Vreden

rnHandball-Landesliga

Was für ein Schlussakt in der Hamalandhalle: Mit letzter Kraft schleppte sich Timo Tenostendarp eine Sekunde vor Spielende vors Tor des TV Freisen Telgte und traf zum Sieg für den TV Vreden.

Vreden

, 01.03.2020, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Jubel war am Samstagabend riesig in der Vredener Rundsporthalle. Die Gastgeber-Mannschaft hat mit dem 26:25 gegen Telgte den vierten Sieg in Serie gelandet und einen weiteren Schritt aus dem Tabellenkeller der Landesliga heraus gemacht.

„Das Spiel hat mich heute ein paar graue Haare gekostet“, sagte der Vredener Trainer Frank Steinkamp. Kein Wunder, hielt die Partie doch von der ersten bis zur letzten Minute alle Optionen offen. Schon in der ersten Halbzeit wechselte die Führung immer wieder hin und her.

Offener Schlagabtausch nach der Pause

Während die Telgter an der 6:0-Deckung der Vredener zu knabbern hatten, kamen die Gastgeber immer wieder zu freien Abschlüssen, die sie aber für den Geschmack von Frank Steinkamp zu oft ungenutzt ließen. „Sechs Konter und einen Siebenmeter haben wir in der ersten Halbzeit ausgelassen, ansonsten hätten wir schon klar vorne gelegen.“

Jetzt lesen

Doch das passierte nicht und so musste sich die Heimsieben nach dem Seitenwechsel auf einen offenen Schlagabtausch mit dem Tabellensechsten einlassen. Bis zur 54. Minute führte kein einziges Mal der TVV, ehe Alexander Gehling zum 24:23 traf. Als Christoph Maschmeier das 25:23 nachlegte, war Vreden dem Sieg ganz nahe.

Heiße Schlussphase

Doch statt den Deckel drauzulegen, leistete sich der Gastgeber in der heißen Schlussphase zwei technische Fehler, Telgte schlug vorne noch zweimal zu, sodass es in Minute 59 unentschieden stand. Beide Trainer nahmen noch mal eine Auszeit, ehe die Gäste ihre Chance zur Führung 27 Sekunden vor Schluss liegen ließen. Dann folgte der Auftritt von Timo Tenostendarp. Er fing einen Telgter Pass ab, lief auf der letzten Rille zum Tor – und machte den Sieg perfekt.

TV Vreden – Friesen Telgte 26:25*
Vreden:
Wenning, Ramerseder - O. Abbing (8 Tire), Buning (5), Röring (3), J. Abbing (2), Gehling (2), Tenostendarp (2), Wagener (2), Maschmeier (1), Rathmer (1), Resing, Rosing

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt