TuS Wüllen setzt sehenswerten Schlusspunkt beim Testderby gegen Wessum

rnFußball

Weiterhin ungeschlagen bleibt Bezirksligist TuS Wüllen in der Testphase. Im fünften Duell der Vorbereitung gelang am Montagabend ein Sieg im Derby gegen Nachbar Union Wessum.

Wüllen

, 18.08.2020, 10:44 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der TuS Wüllen freute sich über den Testspielsieg gegen den Wessumer A-Ligisten. „Vor allem in der Defensive haben wir vieles von dem umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten“, sagte TuS-Trainer Maik Hollweg zum 3.1-Erfolg. Unions Spielertrainer Jan Temme hielt fest: „Wir können viel besser Fußball spielen, als wir das in Wüllen gezeigt haben. Es war zwar ein Duell auf Augenhöhe, aber in den entscheidenden Momenten waren wir mit dem Kopf nicht da.“

So war es auch gleich eine der ersten Torannäherungen, die zum Führungstreffer für den gastgebenden TuS führte: Nach einem Einwurf traf Felix Hemling aus der Drehung zum 1:0 (22.). Auch danach spielte sich vieles zwischen den Strafräumen ab, beide Teas entfachten wenig Torgefahr. Doch eine Ecke brachte kurz vor dem Pausenpfiff den Ausgleich für Union; Justus Lefering war zur Stelle (45.).

In Durchgang zwei setzte sich die Partie ähnlich fort. Wüllen profitierte allerdings von seinen Einwechslungen, auf deren Konten die beiden weiteren Treffer gingen. So erzielte Paul Vortkamp in der 73. Minute das 2:1 und Christopher Behrendt setzte mit einem Klasse-Treffer den Schlusspunkt. Über Kevin Pieper kam der Ball zu Niklas Möller, der querlegte zu Behrendt. Der Stürmer ließ noch zwei Mann aussteigen und lupfte den Ball dann über Keeper Kai Schoetteler hinweg (88.).

TuS Wüllen - Union Wessum 3:1
Tore: 1:0 Hemling (22.); 1:1 J. Lefering (45.); 2:1 P. Vortkamp (72.); 3.1 Behrendt (88.).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt