TV Vreden startet Anfang Oktober in die Landesliga mit zwölf Teams

Handball

Als erster Landesverband bundesweit gibt der Handballverband Westfalen den Rahmenterminplan sowie Spielmodus und Staffeleinteilungen für den Erwachsenenbereich bekannt. Den TV Vreden freut‘s.

Vreden

, 26.06.2020, 10:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Vredener um Christian Buning werden es in der Landesliga mit elf Gegner zu tun bekommen, darunter auch wieder Vorwärts Gronau.

Die Vredener um Christian Buning werden es in der Landesliga mit elf Gegner zu tun bekommen, darunter auch wieder Vorwärts Gronau. © Angelika Hoof

Das erweiterte Präsidium des westfälischen Verbands hat mit Blick auf die Landesliga, wo auch der TV Vreden vertreten ist, die nachfolgenden Regelungen für die Saison 2020/2021 beschlossen und am Freitag bekannt gegeben.

Als Saisonstart hat sich der Verband auf den 4. Oktober festgelegt. Es wird in vier Staffeln mit zwölf und zwei Staffeln mit elf Mannschaften gespielt. Die Staffelsieger steigen jeweils auf. In jeder Liga steigen vier Mannschaften ab.

Jetzt lesen

Zuvor hatte der Verband die Vereine über mögliche Varianten des Spielmodus abstimmen lassen. Zur Debatte stand neben der jetzigen auch eine mit 15er-Staffeln. Frank Steinkamp, Trainer des TV Vreden, hatte sich klar für jetzt gewählte Option ausgesprochen.

Das sind die Vredener Gegner in der neuen Saison: HC Ibbenbüren, SuS Neuenkirchen, SC Arminia Ochtrup, SV Vorwärts Gronau, SC Westfalia Kinderhaus, SC Münster 08, Schwarz-Weiß Havixbeck, DJK Sparta Münster, TV Friesen Telgte, TV Kattenvenne und TSV Ladbergen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt