TV Vreden will das Niveau in Hörstel hoch halten

Handball: Bezirksliga

In seinem viertletzten Spiel der laufenden Serie in der Bezirksliga muss der TV Vreden am Sonntag auswärts antreten. Die Sieben von Trainer Frank Steinkamp stellt sich beim SC Hörstel vor. Gespielt wird in der Harkenberghalle an der Westfalenstraße, der Anwurf erfolgt um 16.30 Uhr.

VREDEN

, 31.03.2017, 17:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
David Feist (TV Vreden) beim Torwurf

David Feist (TV Vreden) beim Torwurf

Für die Gastgeber geht es um nichts mehr. Der SC Hörstel belegt nach 21 Meisterschaftsbegegnungen mit drei Siegen und 18 Niederlagen den vorletzten Tabellenplatz und könnte selbst mit einer Siegesserie zum Saisonschluss den Abstieg in die Kreisliga nicht mehr verhindern. Im Hinspiel hatten die Vredener Handballer wenig Mühe, in der Hamalandhalle kam der TV zu einem deutlichen 40:23-Erfolg.

Auch am Sonntag sind die Gäste aus Vreden als aktueller Tabellenvierter klarer Favorit auf die Punkte.

"Wir wollen die Saison noch auf Rang drei abschließen und müssen daher auch auswärts gewinnen", sieht TV-Trainer Frank Steinkamp keine Alternative. "Dazu dürfen wir uns aber auf keinen Fall mit unserer Spielweise dem Niveau des Gegners anpassen."

Drei Siege in Serie

Der TV Vreden hat zuletzt mit guten Leistungen in Abwehr und Angriff gegen die erstplatzierten Teams der Liga drei Siege in Serie eingefahren. "Die Erfolge haben meinen Handballern gehörig Selbstvertrauen gegeben, wir haben zurzeit Spaß und viel Freude am Spiel", so Steinkamp weiter.

Am Sonntag fehlen Hermann Frintrop und Alexander Bomkamp.

Lesen Sie jetzt