TV Vreden will seine Serie ausbauen

Handball-Landesliga

Einen ganz großen Schritt in Richtung Klassenerhalt will Landesligist TV Vreden am Samstagabend gehen. Zu Gast ist ein Tabellennachbar.

Vreden

, 29.03.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zuletzt ein Garant für die Vredener Siege: Torwart Julian Wenning

Zuletzt ein Garant für die Vredener Siege: Torwart Julian Wenning © Raphael Kampshoff

Gelingt im Duell mit dem SC Münster 08 ab 19.45 Uhr in der Hamalandhalle ein Sieg, „dann müssten wir unser Saisonziel erreicht haben, wenn es für uns nicht ganz dämlich läuft“, sagt Trainer Frank Steinkamp.

Und das Selbstvertrauen dazu ist bei den Vredenern allemal vorhanden. Mit zuletzt drei Siegen in Serie haben sie sich auf den neunten Platz vorgearbeitet und stehen damit einen Rang vor den Münsteranern. Im Hinspiel unterlag der TV noch mit 30:35 in Münster. Doch Steinkamp ist davon überzeugt, dass sein Team nicht noch mal so viele Gegentore schlucken muss. „Damals hatten wir einen ziemlich schlechten Tag, auch die Torhüter haben viel zu viele Bälle reingelassen.“ Doch in den letzten Wochen war auf Keeper Julian Wenning absolut Verlass.

In der Videoanalyse am Mittwoch haben sich die Vredener das Hinspiel noch einmal angeschaut und wissen, worauf sie im Angriff der Gäste achten müssen. „Wenn wir deren Rückraum und denkleinen Kreisläufer in den Griff bekommen, sehe ich gute Chancen, dass wir die Punkte zu Hause behalten“, sagt Steinkamp.

Ihm werden Tobias Resing (Knieprobleme) und Hermann Frintrop (privat verhindert) fehlen. Ungewiss ist noch der Einsatz von David Feist.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt