Vredener wollen mit Läufen Spenden für Grundschulen sammeln

rnLeichtathletik

Firmenlauf in Vreden und Schützenfestlauf in Ellewick fallen 2020 aus. Die Organisatoren haben sich als Ersatz eine Aktion einfallen lassen, von der die Vredener Grundschulen profitieren sollen.

Vreden

, 28.05.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wie fast alle sportlichen Großveranstaltungen in naher Zukunft fallen auch der Firmenlauf vom Ausdauerteam Vreden (eigentlich am 29. Mai) und der Schützenfestlauf vom ASV Ellewick (eigentlich am 20. Juni) in diesem Jahr wegen der Coronakrise aus.

„Zwar ist es für ein Orgateam immer bitter, wenn eine Veranstaltung, aus welchen Gründen auch immer, abgesagt werden muss. Aber in der jetzigen Zeit gibt es durchaus wichtigere Dinge als eine Sportveranstaltung durchzuführen, bei der Hunderte Teilnehmer dichtgedrängt an der Startlinie stehen“, so Gerrit Völker (Ausdauerteam) und Klaus Schlüter (ASV).

Spenden an die Fördervereine der Grundschulen

Doch in Zusammenarbeit mit der Volksbank, die in beiden Läufen als Sponsor aufgetreten wäre, haben sich Völker und Schlüter etwas einfallen lassen: Beim „Corona Charity Run“ können Vredener und Laufbegeisterte von überall Spenden für die Fördervereine der Vredener Grundschulen (Hamaland Schule, Norbertschule und Marienschule) sammeln.

Jetzt lesen

Und das funktioniert so: Jeder Teilnehmer kann im Zeitfenster 5. bis 28. Juni entweder einen Fünf- oder Zehn-Kilometerlauf (oder auch beides) absolvieren, wo immer er möchte. Als „Startgeld“ entrichtet er mindestens einen Euro pro Kilometer, mehr ist ebenfalls möglich. Ihre Laufergebnisse können die Starter dann über die Homepage www.corona-charity.de hochladen. Sie tauchen dann in einer virtuellen Ergebnisliste auf.

„Bei Angabe der gelaufenen Zeiten vertrauen und glauben wir natürlich an die Fairness und den Sportsgeist aller Teilnehmer“, so Gerrit Völker. „Schummeln bringt eh nichts, da es keine Preise für Sieger geben wird.“

Die kompletten „Startgebühren“ und die zusätzlichen Spendenbeiträge werden zu 100 Prozent an die Fördervereine der Grundschulen weitergegeben, so Völker. Die Kosten, die für administrative Aufgaben entstehen, würden von der Volksbank Gronau-Ahaus übernommen. Ebenfalls werde die Volksbank den Spendenticker nach Abschluss aller Läufe noch einmal „aufhübschen“.

„Als kleinen zusätzlichen Anreiz verlosen wir unter allen Teilnehmern mehrere attraktive Gutscheine“, so Gerrit Völker. Die Anmeldung ist hier ab Donnerstag, 28. Mai, 12 Uhr, geöffnet.

Lesen Sie jetzt