Wegen Stadtlohner Fauxpas: ASV Ellewick erhält wichtige Punkte am Grünen Tisch

rnFußball-Kreisliga A

Mit zwei späten Treffern besiegte der SuS Stadtlohn II am Sonntag im Topspiel den ASV Ellewick. Doch die Freude darüber hielt nur kurz. Der ASV erhält die Punkte jetzt am Grünen Tisch.

Stadtlohn

, 11.03.2020, 09:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Im Verfolgerduell der Kreisliga A1 hatte die Stadtlohner Reserve am Sonntag einen guten Auftritt hingelegt. Mit dem 3:1-Sieg auf dem heimischen Kunstrasen schob sich der SuS an den Ellewickern vorbei auf Platz drei und zog nach Punkten gleich mit dem Zweiten, Union Wessum. Doch die Punkte müssen die Berkelstädter wieder abgeben.

Die Stadtlohner selbst gingen am Dienstagabend in die Offensive und verkündeten ihren Fauxpas auf ihrer Facebookseite mit der Überschrift „Wie gewonnen, so zerronnen!“. Statt der zwei erlaubten Spieler der ersten Mannschaft mit über 23 Jahren hatte der SuS im Spiel gegen Ellewick drei davon eingesetzt.

Jetzt lesen

Jens Büsker und Markus Schmittmann-Wehning hatten im Dezember im Kader der Stadtlohner Bezirksliga-Mannschaft gestanden und zählten somit zu deren Kader. Bis Sonntag hatten beide kein weiteres Pflichtspiel absolviert. Da auch Torwart Stefan Mester sein letztes Spiel im November im Trikot der Ersten bestritten hat, hätte zumindest einer der drei am Sonntag nicht für die Reserve auflaufen dürfen.

Diesen Verstoß gegen die Spielordnung nannte Staffelleiter Manfred Nieland auf Nachfrage einen „eindeutigen Fall“, weshalb er eine Spielwertung zugunsten der Ellewicker vornehmen werde. Die sind mit dem „geschenkten“ 2:0-Sieg wieder Dritter und punktgleich mit Union Wessum.

Lesen Sie jetzt