Zwei NRW-Titel für Moritz Huning

Leichtathletik: Vredener mit starker Leistung

Bei den NRW-Jugendmeisterschaften in Wattenscheid gelang Moritz Huning (M14) ein besonderer Coup: Der 14-Jährige sicherte sich am Sonntag sowohl den Titel über 80 Meter Hürden als auch im Kugelstoßen.

VREDEN

17.07.2017, 14:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Moritz Huning setzt hier zum Kugelstoß an. In diesem Wettbewerb holte er einen seiner zwei Titel.

Moritz Huning setzt hier zum Kugelstoß an. In diesem Wettbewerb holte er einen seiner zwei Titel.

Im Kugelstoßen dominierte er die kleine, aber leistungsstarke Konkurrenz vom ersten Stoß an. Die vier Kilogramm schwere Kugel landete erst nach 13,31 Metern und sicherte ihm den Sieg mit fast 90 Zentimetern Vorsprung auf den ersten Verfolger. Damit kann sich Moritz Huning berechtigte Hoffnungen auf eine Nominierung zum Länderkampf im September machen, da bei den Athleten der M15 nur einem Athleten ein weiterer Stoß gelang.

Mehr als überzeugend präsentierte sich der Vredener beim Hürdenlauf. Mit einem souveränen Vorlaufsieg in persönlicher Bestzeit von 11,88 Sekunden deutete Huning seine herausragende Form an. Im Finale gelang ihm dann nochmals eine Steigerung. Perfekte Bedingungen im Stadion legten den Grundstein für eine Spitzenzeit von 11,60 Sekunden und einen ungefährdeten Sieg. Damit rangiert der vielseitige Athlet aktuell auf Platz vier der deutschen Bestenliste und bewies erneut, dass auch Sportler aus kleinen Vereinen Chancen im Leistungssport haben.

Platz vier für Josef Volks

Hunings Vereinskollege Josef Volks (U20) zeigte sich trotz Platz vier im Diskuswurf nicht ganz zufrieden mit seiner Leistung von 37,27 Metern. Nach der Absage einiger Konkurrenten wäre mit 38 Metern der Bronzerang in sicherer Reichweite gewesen. Sein erstes Jahr in der neuen Altersklasse U20 kann allerdings positiv bewertet werden, da er bereits jetzt in den Top Fünf in NRW angekommen ist.

Lesen Sie jetzt