Handball

HC TuRa Bergkamen verpflichtet vor Keller-Knaller noch 2,02-Meter-Abwehrrecken

Am Samstag steht viel auf dem Spiel, wenn der HC TuRa Bergkamen bei Schlusslicht HSC Haltern-Sythen antritt. Dann soll auch der neue Abwehrrecke auflaufen.
Der HC TuRa Bergkamen erhält weitere Verstärkung für den Rückraum. © Schürmann

Der HC TuRa Bergkamen soll noch rechtzeitig die Kurve kriegen. Das ist das vorderste Ziel des neuen Sportlichen Leiters Holger Schöße – und der hat sofort gehandelt.

Für den Abwehrverband der Bergkamener verpflichte der neue Sportchef den Münsteraner Jan Rotert. Der 21-Jähriger Hüne gibt mit seinen 2,02 Meter ein imposantes Bild ab und ist ein exzellenter Rückraumspieler.

Jan Rotert verstärkt ab sofort den HC TuRa Bergkamen. © TuRa © TuRa

„Jan wird uns nicht nur in dieser Saison helfen und voranbringen, seine Qualitäten im Deckungsverband sowie die Wurfkraft des jungen Spielers haben uns überzeugt“, hofft Holger Schöße, dass der Neue den HC TuRa weiterbringen werde.

Auch Trainer Thomas Rycharski freut sich über die Verstärkung: „Wir müssen Jan nun an unsere Spielweise und die Konzeptionen heranführen und kleine Defizite im Ausdauerbereich aufarbeiten“. Diese Zeit werde Jan Rotert auch bekommen.

Wenn die Formalitäten problemlos über die Bühne gehen, soll Rotert bereits am kommenden Samstag in Haltern auf der „Platte“ stehen. Zusätzliche Verstärkung ist auch notwendig, denn beim Gegner haben sich mittlerweile auch die zuletzt verletzten Spieler wieder im Kader eingefunden. Einem echten Spitzenspiel im Tabellenkeller der Oberliga-Vorrunde steht nichts im Wege.