Thomas Rycharski und der HC TuRa Bergkamen haben in Hemer Lehrgeld bezahlt. © Neumann
Handball

In Hälfte zwei wurde es bitter: HC Tura Bergkamen geht gegen Hemer unter

Handball-Oberligist HC TuRa Bergkamen hat beim HTV Hemer eine deutliche Klatsche kassiert. In der zweiten Halbzeit wurde es richtig bitter für das Team von Thomas Rycharski.

Deutliche Niederlage für den Handball-Oberligisten HC TuRa Bergkamen. Im zweiten Saisonspiel beim HTV Hemer gab es eine klare Niederlage.

Oberliga, Männer HTV Hemer – HC TuRa Bergkamen 31:18 (11:8)

„Meine Jungs können alle Handball spielen, sie haben es nur nicht gezeigt. Es hat heute alles nicht funktioniert“, sagt TuRa-Trainer Thomas Rycharski nach dem Spiel.

Bergkamen erwischte einen guten Start, lag nach rund zehn Minuten mit 4:2 vorne. Für die letzte Führung sorgte Niklas Domanski, der in der 22. Minute zum 6:5 traf. Dann allerdings sorgten einige technische Fehler für eine Wende im Spiel und TuRa ging mit einem 8:11-Rückstand in die Pause.

„Vor der Halbzeit haben wir zu viele Bälle vertändelt und gehen anstatt mit einer Führung mit einem Rückstand in die Pause. Das war sehr ärgerlich“, moniert Trainer Rycharski.

Auch im zweiten Durchgang änderten sich die Kräfteverhältnisse nicht und Hemer baute die Führung kurz nach der Pause auf 17:12 aus. Dann folgte zwischen der 39. und 49. Minute ein 7:0-Lauf des HTV, der erst durch Mirko Kauers Tor zum 24:13 unterbrochen werden konnte. Rycharski: „Ab der 40. Minute haben wir gar keinen Handball mehr gespielt. Das ist schon bitter.“

Diesen komfortablen Vorsprung ließ sich der HTV bis zum Ende nicht mehr nehmen und baute ihn sogar noch aus. Am Ende stand eine verdiente 31:18-Niederlage für den HC TuRa Bergkamen.

TuRas Trainer weiß, dass er bis zum nächsten Spiel gegen den TuS Bommern noch an einigen Stellschrauben drehen muss: „Da muss sich einiges ändern, ich will Freitag eine andere Mannschaft auf dem Feld sehen!“

HC TuRa: Walter, Bommer – Nowaczy, Rossfeldt, Terbeck, Webers, Kauer, Wefing, Domanski, Trost, Prodehl, Saarbeck, Hoppe

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.