Auch im Kreispokal Unna/Hamm treffen Mannschaften aus verschiedenen Ligen - hier Bezirksligist SG Massen und Kreisligist SV Langschede aufeinander. Pokalspielleiter Jens Dolch hofft auf die Fortsetzung. © neu
Fußball

Kreispokal Unna/Hamm hat seine eigenen Gesetze – und sogar bessere Chancen

Die Pokalspiele im Fußballkreis Unna/Hamm stecken im Viertelfinale fest. Im Gegensatz zur Meisterschaft hat der Wettbewerb seine eigenen Gesetze - und sogar bessere Chancen.

Der Pokal hat seine eigenen Gesetze – auch in Pandemie-Zeiten. Sollte es tatsächlich noch einmal zu einem Re-Start im Amateurfußball kommen, so haben die Pokalspiele auf Verbandsebene Vorrang. Der Fußballverband Westfalen will seine Teilnehmer für die erste DFB-Pokalrunde melden können. Klappt es am Ende nicht, dann kann auch das Losverfahren herhalten. Aber wie sieht´s auf Kreisebene aus?

Sowohl im Kreispokal der Männer als auch der Frauen sind alle Spiele bis zum Viertelfinale im Kreis Unna/Hamm ausgetragen worden. Jeweils acht Mannschaften sind noch im Wettbewerb vertreten. Sie alle haben Aussichten, um in der kommenden Saison im Pokal auf Verbandsebene dabei zu sein.

Im Viertelfinale stecken noch einige reizvolle Partien

Und darunter sind richtig reizvolle Partien – vor allem, wenn man die jüngsten Personalien einiger Vereine verfolgt. So hat bei den Männern der ambitionierte A-Kreisligist SuS Oberaden das Spiel gegen den ebenso bestens aufgestellten VfL Kamen auszutragen. Der FC TuRa Bergkamen bekommt es im Viertelfinale mit der IG Bönen zu tun und RW Unna müsste noch zu Eintracht Werne. Der einzig verbliebene Oberligist Hammer SpVg tritt auswärts beim VfL Mark an.

Jens Dolch hofft, dass der Pokalwettbewerb noch in dieser Saison spielerisch beendet werden kann. © FLVW © FLVW

„Es wäre auch schön, wenn wir die Spiele noch in dieser Saison über die Bühne kriegen“, sagt Jens Dolch. Der 40-Jährige vom FC Overberge hat in diesem Jahr das Amt vom plötzlich zu Jahresbeginn verstorbenen Uli Ritter übernommen. Einen Notfallplan für den Kreispokal hat er sich aber noch nicht zurechtgelegt. Dolch wartet ab.

Ständige Konferenz tagt am kommenden Wochenende

Denn: Am Wochenende tritt wieder die Ständige Konferenz der Kreisvorsitzenden per Online-Sitzung zusammen. Dolch: „Ich hoffe, dass dann eine einheitliche Vorgehensweise vereinbart wird, an die sich alle Fußballkreise halten werden.“

Ob es auch auf Kreisebene zum Losverfahren kommen wird, ist nicht klar. Der Overberger könnte sich aber vorstellen, dass die Pokalrunde noch bis Ende Juni beendet wird, gibt es irgendwann einmal grünes Licht von Bund und Land. Immerhin müssen im Kreispokal nur noch drei Spieltage (Viertel- und Halbfinale, Endspiel) ausgetragen werden. Im Meisterschaftswettbewerb hingegen sieht das wohl anders aus, da stehen die Chancen schlechter.

  • Viertelfinale, Herren:
  • SuS Oberaden – VfL Kamen
  • TuRa Bergkamen – IG Bönen
  • E. Werne – RW Unna
  • VfL Mark – Hammer SpVg
  • Viertelfinale, Damen:
  • RW Unna – BSV Heeren
  • FC Pelkum – Hammer SC
  • Holzwickeder SC – Lohauserholz
  • Kamener SC – PSV Bork
Über den Autor
Redaktion Lokalsport
67er Jahrgang aus dem Herzen Westfalens. Lokaljournalist durch und durch, seit über 25 Jahren mit dem geschärften Blick auf das Sportgeschehen zwischen Lippe und Ruhr.
Zur Autorenseite
Thorsten Teimann

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.