Henri Wittwer ist der torgefährlichste Angreifer, den der FC Overberge derzeit aufbietet. Er markierte gegen RW Unna beide Treffer © Thorsten Teimann
Fußball

Mehr Torgefahr für den FC Overberge: Stürmer kehrt zurück

Engagiert ist die junge Truppe des FC Overberge zweifelsohne. Wie im Match gegen RW Unna (2:2) zu erkennen war, fehlt mehr Effizienz vor dem Tor gut. Die aber ist nun in Sicht.

Der neu formierte FC Overberge ist nach vier Spielen ungeschlagen in die Meisterschaft der Kreisliga A2 gestartet. Die junge Mannschaft um Trainer Recep Alkan geht dabei vor allem engagiert zur Sache, was am Ende mit einem 2:2 gegen RW Unna belohnt wurde. Der ein oder andere würde sich indes mehr Effizienz in der Offensive wünschen – und die ist möglicherweise im Anmarsch.

Tom Bachmann saß schon gegen RW Unna auf der Auswechselbank

Stürmer markierte bei den A-Junioren in einer Saison 50 Treffer

Über den Autor
Redakteur
67er Jahrgang aus dem Herzen Westfalens. Lokaljournalist durch und durch, seit über 25 Jahren mit dem geschärften Blick auf das Sportgeschehen zwischen Lippe und Ruhr.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.