Der VfK Weddinghofen reagiert eine Woche vor dem Keller-Duell gegen den SV Stockum auf einer wichtigen Schlüsselposition. © Palschinski
Fußball

Neues Personal: VfK Weddinghofen reagiert vor dem Keller-Duell gegen SV Stockum

Der Totensonntag beschert ein fußballfreies Wochenende. Doch in den Reihen des VfK Weddinghofen ist vor dem Keller-Duell gegen den SV Stockum dennoch viel Bewegung.

Mehr Keller-Duell geht nicht. Wenn am 28. November der VfK Weddinghofen den SV Stockum empfängt, dann trifft der Vorletzte auf das Schlusslicht. Und klar dabei ist auch: verlieren verboten. Auch deshalb reagiert der VfK Weddinghofen im Vorfeld des Keller-Duells in personeller Hinsicht.

Der SV Stockum rangiert mit gerade einmal zwei Punkten auf dem letzten Platz der Kreisliga A1. Der VfK Weddinghofen – knapp darüber positioniert – bringt es auf gerade einmal fünf Zähler. Immerhin: Die Bergkamener sind damit punktgleich mit der Reserve des TuS Wiescherhöfen, die wegen des besseren Torverhältnisses auf dem ersten Nicht-Abstiegsplatz stehen.

Deniz Erbay zusätzlicher Trainer beim VfK Weddinghofen

Um am Ende der Saison mit dem Abstieg nichts mehr zu tun zu haben, reagieren die Weddinghofener jetzt. Es gibt Verstärkung – und zwar auf einer Schlüsselposition: Deniz Erbay, zuletzt Geschäftsführer bei Gurbet Spor Bergkamen, setzt sich beim VfK auf die Trainerbank und übernimmt zusammen mit dem aktuellen Trainer Stefan Feldmann Verantwortung.

Stefan Feldmann (links) wird beim VfK Weddinghofen ab sofort von Deniz Erbay auf der Trainerposition unterstützt.
Stefan Feldmann (links) wird beim VfK Weddinghofen ab sofort von Deniz Erbay auf der Trainerposition unterstützt. © VfK © VfK

Denn: Feldmann greift nun aktiv ins Spielgeschehen ein. Der routinierte Stürmer soll in den nächsten Partien für die wichtigen Tore für den VfK Weddinghofen sorgen, der zu Weihnachten bereits wieder auf einem Nicht-Abstiegsplatz stehen soll. „Er ist ein sehr guter Stürmer, verfügt über die nötige Routine“, hofft Erbay, dass ein weiterer Knipser für den VfK Weddinghofen gefunden ist.

„In zwei Wochen haben wir vor dem Spiel gegen Stockum acht Einheiten.“

Deniz Erbay, VfK Weddinghofen

Der 25-jährige Erbay war zuletzt eigentlich Geschäftsführer bei Gurbet Spor Bergkamen, das ebenfalls auf der Sportanlage am Häupenweg seine Heimspiele austrägt. Er war maßgeblich an der Zusammenstellung des erfolgreichen D-Kreisligisten beteiligt und verpflichtete hier Aziz Hasan als Trainer.

„Sportlich läuft es gut, aber bei Gurbet Spor gab es zuletzt Unstimmigkeiten im Vorstand. Da habe ich mich in Freundschaft getrennt“, erklärt Deniz Erbay, warum er sich nunmehr in Weddinghofen engagiert. „Stefan Feldmann wird als Spieler aktiv und als eine Art Sportlicher Leiter arbeiten. Ich nehme sodann auf der Trainerbank Platz und betreue mit ihm zusammen das Team“, so der Plan.

Klar ist in Weddinghofen – unabhängig vom Keller-Duell – dass die Mannschaft so oder so punktuell verstärkt werden muss. „In diesen beiden Wochen haben wir vor dem Spiel gegen Stockum acht Einheiten. Ich hoffe, dass alle den Ernst der Lage erkannt haben“, sagt Erbay und ergänzt: „Wir werden uns aber auch verstärken. Wir sind bereits in ersten Gesprächen.“ Am Montag steht zudem ein weiteres Testspiel gegen TIU Rünthe an.

Über den Autor
Redaktion Lokalsport
67er Jahrgang aus dem Herzen Westfalens. Lokaljournalist durch und durch, seit über 25 Jahren mit dem geschärften Blick auf das Sportgeschehen zwischen Lippe und Ruhr.
Zur Autorenseite
Thorsten Teimann

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.