Matthias Uhlenbrock, Trainer der SGH Unna Massen, bei der Auszeitansprache: Ob die SGH weiterspielen muss oder nicht, steht jetzt fest. Darüber haben die Vereine abgestimmt. © Neumann
Handball

Saisonunterbrechung im Handball: Es trifft mehrere Hellweg-Teams

Durch die momentane Coronalage durften Vereine aus dem Handballverband Westfalen über den Verlauf der Saison abstimmen. Für die Teams aus dem Kreis Hellweg hat das Votum nun unterschiedliche Folgen.

2G-Plus im Freizeitbereich, eine Sieben-Tage-Inzidenz von 416,7 in Nordrhein-Westfalen (13. Januar) und die besonders ansteckende Variante Omikron: Das Coronavirus hat derzeit den Alltag fest im Griff. Dass die aktuellen Gegebenheiten auch vor dem Sport keinen Halt mache, zeigt nun ein Votum des Handballverbandes Westfalen. Die Vereine hatten nämlich die Möglichkeit über den weiteren Ligabetrieb abzustimmen. Und die Ergebnisse haben für einige Mannschaften drastische Auswirkungen.

Keine einheitliche Lösung für alle Staffeln

Zwei Frauenmannschaften müssen pausieren

Über die Autorin

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.