2:1 - Gastgeber Obercastrop wirft Habinghorst raus

Fußball: Stadtmeisterschaft

Es war ein hart umkämpfter und glücklicher Sieg: Fußball-Bezirksligist und Stadtmeisterschafts-Gastgeber SV Wacker Obercastrop hat mit einem 2:1 (1:1) im Viertelfinale am Samstag den gleichwertigen VfB Habinghorst (Kreisliga A) rausgeworfen und sich in das Halbfinale gespielt.

Castrop-Rauxel

, 26.07.2015, 12:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

SV Wacker Obercastrop – VfB Habinghorst 2:1 (1:1)

In der ersten halben Stunde hatte die Habinghorster Formation von Trainer Helmut Schulz klar das Sagen. Die erste dicke Chance vergab Günes Öztürk für den VfB in der 9. Minute, als er einen Handelfmeter am Tor vorbei schoss. Die zweite Gelegenheit kam wieder vom Punkt. Diesmal versenkte Marco Most zum 1:0 (17.) die Kugel sicher. Torwart David Scholka hatte Sebastian Purchla gefoult.

Wacker drehte auf, kam durch einen Kopfball von Bastian Fritsch, nach einer Ecke von Stefan Kitowski, zum 1:1-Ausgleich (34.). Das Spiel blieb bis zum Schluss spannend. Kitowski nutzte dann eine Vorlage von André Pape zum mühsamen 2:1 (79.) Erfolg. Der Kommentar von Wacker Trainer Andreas Köhler: „Wir haben gegen einen guten Gegner nicht gut gespielt.“ Der Coach des VfB Habinghorst, Helmut Schulz: "Für uns war viel mehr drin, vor allem wenn wir beide Elfmeter verwandelt hätten; darüber hinaus war das 2:1 aus meiner Sicht ein Abseitstor."

TEAMS UND TORE OBERCASTROP: Scholka, El Moutaouafik, M. Budde, Fritsch, Bothe (65. Abaza), Herder (75. Birbir), Meidenbauer, Sola (28. Queder), Scarale (70. Pape), Schmidt, Kitowski.HABINGHORST: Dante, Oder, P. Wesolek (75. R. Budde), Cobuloglu, Most, Cengiz, Aslan (Krummsee), Öztürk, Purchla, Caki, Mavridis (60. Kinsler).Tore: 0:1 (17.) Most (Foulelfmeter), 1:1 (34.) Fritsch, 2:1 (79.) Kitowski.Bes. Vorkommnis: (9.) Öztürk verschießt Handelfmeter.

Lesen Sie jetzt