21:18 - CTV-Frauen feiern den vierten Sieg in Folge

Handball

CASTROP-RAUXEL Die Handballerinnen des Castroper TV haben sich mit einem Sieg in die Weihnachtspause in der Bezirksliga verabschiedet. Nach dem 21:18 (12:10) bei der HSG Annen-Rüdinghausen beträgt der Rückstand des Tabellendritten auf die Aufstiegsränge nur noch einen Zähler.

von Von Jörg Laumann

, 20.12.2009, 17:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lena Schwittek (am Ball) hat mit dem Castroper TV in Annen den vierten Sieg in Serie geholt.

Lena Schwittek (am Ball) hat mit dem Castroper TV in Annen den vierten Sieg in Serie geholt.

CTV-Trainer Ulrich Copar sah beim Gastspiel in Witten zwar keine glanzvolle Vorstellung seiner Schützlinge, aber eine gute kämpferische Leistung, durch die letztlich die beiden Auswärtspunkte auf die Habenseite gebracht wurden. In den ersten zehn Minuten sah es sogar nach einem gänzlich ungefährdeten Erfolg für die Castroperinnen aus, die sich in dieser Anfangsphase auf 6:2 absetzen konnten. Danach ging jedoch die Präzision im Torabschluss verloren. Die Copar-Sieben verpasste die frühzeitige Entscheidung und ließ stattdessen die Wittenerinnen wieder ins Spiel.

Die HSG Annen-Rüdinghausen, die vor diesem Spieltag Platz sechs belegt hatte, schaffte bis zur 22. Minute den Ausgleich (8:8). Bis zur Pause fand der CTV aber doch wieder besser ins Spiel und konnte letztlich einen Zwei-Tore-Vorsprung mit in die Kabine nehmen. Innerhalb von drei Minuten nach dem Seitenwechsel war dieser jedoch wieder dahin (12:12). Das Spiel drohte sogar noch, zu Ungunsten der Castroperinnen zu kippen. Nachdem Annen-Rüdinghausen kurz vor Spielende erstmals überhaupt in Führung gegangen war (15:16), besann sich die Copar-Sieben jedoch auf ihre Stärken.

Innerhalb von vier Minuten sorgte der CTV mit fünf Toren in Folge für die Vorentscheidung (20:16). Susanne Gerhardus, die mit acht Treffen an diesem Tag die erfolgreichste Castroperin war, erzielte in der vorletzten Minute das 21:17. Danach gelang den Gastgeberinnen nur noch ein Tor.

Als "Arbeitssieg mit einigen gemütlichen Stellen zwischendurch", wertete Trainer Copar das Spiel. Nach zuletzt vier Siegen in Folge ist der CTV dem Wiederaufstieg in die Landesliga ein Stück näher gekommen. Da das zweitplatzierte Team aus Dorsten an diesem Spieltag nur einen Punkt holen konnte, beträgt der Rückstand der Castroperinnen jetzt nur noch einen Zähler.

Lesen Sie jetzt