4:5 – Wacker schenkt Sieg nach Führung her

Fußball: Testspiel

Trotz einer schnellen 2:0 Führung wurde es zum Schluss ganz bitter: Der Fußball-Bezirksligist SV Wacker Obercastrop musste sich am Mittwochabend im Testspiel bei der SG Eintracht/Genclik (Kreisliga A) noch mit 4:5 (2:1) beugen.

CASTROP-RAUXEL

, 05.03.2015, 14:34 Uhr / Lesedauer: 1 min

Fußball: Testspiel SG Eintracht/Genclik - SV Wacker Obercastrop 5:4 (1:2)

Auf dem Kunstrasen an der Uferstraße entwickelte sich ein richtiges Spektakel. Dass auf der einen Seite Gastgeber-Coach Serafettin Biyik nach Schlusspfiff natürlich zufriedener war, als Andreas Köhler auf der Gegenseite, war natürlich klar. Beide Übungsleiter hatten personelle Probleme. Biyik: "Wir haben sogar ohne etatmäßigen Torwart gespielt, aber da wir jetzt nach Eintracht Datteln den zweiten Bezirksligisten in einem Test besiegt haben, macht mich das richtig stolz."

Köhler, der bis zum Winter Eintracht Datteln betreut hatte, war natürlich enttäuscht: "Ich hatte mir die Vorbereitung anders vorgestellt, aber ohne die vielen Stammspieler, die fehlen, ist das nicht möglich." In Ickern hatte Köhler nur Martin Janicki und Lukas Wels auf der Bank.

Ersoy per Flugkopfball

Es begann gut für die Gäste. Stefan Kitowski brachte per Foulelfmeter Wacker in Führung. Cihangir Sahinli, der früher ja auch für Genclik spielte, machte das 2:0. Spielertrainer Biyik ("Mein Tor war ein schöner Schuss in den Winkel") brachte seine Farben auf 1:2 heran.

Nach dem Seitenwechsel war es erneut Sahinli, der für Obercastrop zum 3:1 traf. Yalim-Dogan Öztürk, im Vorjahr noch Wacker-Spieler, verkürzte für die Eintracht. Es ging weiter hin und her. Sandro Atzeni schoss für das Köhler-Team das 4:2. Mehr ging für den Bezirksligisten nicht mehr.

"Ehemaligen-Treff" 

Routinier Ergin Ersoy, ebenfalls einst für Wacker am Ball, traf zum 3:4 bei diesem "Ehemaligen-Treff" mit einem tollen Flugkopfball wie Trainer Biyik schwärmerisch erzählte. Die Hausherren waren nicht mehr zu halten, weil auch Obercastrop "keine Gegenwehr" (Köhler) mehr zeigte. Baykal Yilmiz machte mit zwei Toren das 5:4 perfekt. 

Lesen Sie jetzt