5:3 gegen Herne - PBC baut Siegesserie weiter aus

Poolbillard

Allen Personalproblemen zum Trotz strichen die Poolbillardspieler des PBC Castrop (3.) in der Verbandsliga den sechsten Sieg in Folge ein. Nach dem 5:3 gegen Pool 2000 Herne (6.) hegen die Europastädter weiterhin die Hoffnung, noch die Oberliga-Aufstiegsrunde zu erreichen.

CASTROP-RAUXEL

von Von Jens Lukas

, 31.05.2011, 12:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
Christian Krause verbuchte bei seinem ersten Verbandsliga-Auftritt für den PBC Castrop einen Sieg.

Christian Krause verbuchte bei seinem ersten Verbandsliga-Auftritt für den PBC Castrop einen Sieg.

Dazu müssten sich allerdings an den letzten beiden Saisonspieltagen die Spitzen-Teams BC GB Bockum-Hövel (1.) und Schwarze Acht Gevelsberg (2.) noch Ausrutscher erlauben. Aktuell haben die Castroper drei sowie zwei Punkte Rückstand auf das Top-Duo - und auch bereits ein Spiel mehr ausgetragen.

Gegen Herne musste der PBC Castrop auf Dirk Milbrandt und Martin Schröder verzichten. Somit kam Bezirksliga-Akteur Christian Krause zu seinem ersten Einsatz in der ersten Mannschaft. Der Ersatzmann wusste durchaus zu überzeugen. Er gewann neben Mark Ertel (100:49, 18 Aufnahmen, 14/1) und Kevin Köhle (6:1, 10-Ball) sein 9-Ball-Spiel mit 7:3 und sicherte somit die 3:1- Halbzeitführung. Nachdem erneut Kevin Köhle (100:87, 23 Aufnahmen, 14/1) und Mark Ertel (6:3, 10-Ball) punkten konnten, stand der 5:3-Sieg fest.Letztes Saisonspiel am 18. Juni

Zu ihrem letzten Saisonspiel treten die heimischen Poolbillardspieler am Samstag, 18. Juni, an. Dann geht es zum PBC Lünen 2. Vorsicht ist geboten: Gegen den derzeitigen Tabellensiebten hatten die Castrop-Rauxeler das Hinspiel im Februar nur knapp mit 5:3 gewonnen. In der zweiten Spielrunde standen die Zeichen zunächst auf ein Mannschafts-Unentschieden. Mark Ertel kam im 9-Ball nach einem 1:6-Rückstand allerdings noch in einem 7:6-Sieg. Martin Schröder (14/1, 100:75, 23 Aufn.) und Kevin Köhle (10-Ball, 6:2.) gewannen ebenfalls und sicherten das 5:3.

 

 

Lesen Sie jetzt