8:2 - PSV hofft wieder leise

Tischtennis-Verbandsliga

CASTROP-RAUXEL Ein 8:2-Sieg gelang den Frauen des Post SV in der Tischtennis-Verbandsliga über TTV Stoppenberg. Ohne die kurzfristig erkrankte Tina Schlegel mussten die PSV-Spielerinnen gegen die Essener Mannschaft antreten.

von Von Christian Püls

, 01.03.2010, 10:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
8:2 - PSV hofft wieder leise

Bis zum 2:2 konnte Stoppenberg mithalten. Dann legten die heimischen Zelluloid-Artistinnen richtig los. Das untere Paarkreuz behielt dabei eine weiße Weste.

Der klare Sieg gegen den TTV lässt die PSV-Frauen zuversichtlich auf den kommenden Spieltag blicken. Dann geht es zum Tabellenführer nach Wuppertal. Im Hinspiel konnte der Post SV dem TTC Wuppertal eine Niederlage zufügen. Durch eine Wiederholung des Erfolgs wäre der Titelkampf für den PSV wieder vollkommen offen.

Lesen Sie jetzt