Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

ABC Merklinde benötigt zwei „Sahne-Tage“

Billard: Play-Offs zur Meisterschaft

Der erstmalige Gewinn des deutschen Meistertitels lag schon wie auf einem Präsentierteller bereit: Doch nach dem Pech- und Pannen-Remis gegen den DBC Bochum, benötigt die erste Mehrkampf-Mannschaft des ABC Merklinde am letzten Doppelspieltag der Play-Off-Runde in der Bundesliga noch zwei "Sahne-Tage".

CASTROP-RAUXEL

, 31.03.2016 / Lesedauer: 2 min
ABC Merklinde benötigt zwei „Sahne-Tage“

Kommt gegen Hilden für den ABC zum Einsatz: der Tscheche Marek Faus.

Um ganz sicher zu gehen, braucht es noch zwei Siege. Zuerst am Samstag, 2. April, gegen den BC Hilden auf eigenen Tischen, dann tags darauf beim amtierenden deutschen Meister DBC am Bochumer Holtkamp. Der erste Vorsitzende der Merklinder, Gerd Haumann, hat nach dem Hinspiel gegen Bochum von "zwei Lattentreffern" gesprochen.

Da hatte Markus Dömer den letzten Ball im Einband unkonzentriert ausgelassen und Fabian Blondeel das Unentschieden ermöglicht. Den zweiten "Aluminium-Schuss" musste Marek Faus hinnehmen. Der Tscheche hatte geführt, musste dann aber zuschauen, wie Thomas Nockemann noch ausglich. Ferry Jong hatte gewonnen, Christian Pöther verloren. Eine goldige Ausgangslage war dahin. Der Titel ist dennoch möglich. Aber zuerst muss die Hürde aus Hilden überwunden werden.

Klatsche im Hinspiel

Im Hinspiel gab es eine 0:8-Klatsche gegen das Team um Deutschlands Billardikone Thomas Wildförster. Wurde diese Niederlage noch auf das schlechte Material im Düsseldorfer Stadtteil geschoben, können Christian Pöther und Co. diesen Fauxpas nun auf eigenem Geläuf ausradieren.

Eine kleine Hoffnung von Merklinder Seite besteht darin, dass Bochum am Samstag bei BF Königshof Federn lassen könnte. Das Hinspiel hatten die Krefelder überraschend mit 5:3 gegen die DBC-Elite gewonnen. Wenn Bochum indes gewinnt, benötigen die Europastädter, wenn sie Hilden besiegen sollten, beim amtierenden Meister einen Erfolg. ABC-Chef Haumann sieht das eher skeptisch: "Wie schwierig das wird, haben wir in den letzten Jahren kennen gelernt."

Lesen Sie jetzt