ABC-Spieler - an mehreren Orten gleichzeitig?

Billard

CASTROP-RAUXEL Zeitgleich an verschiedenen Orten sein? Das müssten einige Billardspieler des ABC Merklinde eigentlich auch an diesem Wochenende. Deshalb: Der Verein entwickelt wieder einmal ein ganz besonderes Personal-Management.

von Von Jürgen Weiß

, 12.11.2009, 12:44 Uhr / Lesedauer: 2 min
Christian Pöther tritt in der Oberliga gegen Kamen an.

Christian Pöther tritt in der Oberliga gegen Kamen an.

Am Sonntag im Dreiband am großen Tisch gegen den BV Fuhlenbrock - das ist für Klein nur möglich, weil das Team gegen den BC Asberg (Moers) am Niederrhein morgens um 11 Uhr beginnt. Das Match im heimischen Bürgerzentrum ist auf 15 Uhr terminiert.

Enger wird es da schon tags zuvor, wenn die Merklinder um 15 Uhr in der Oberliga an den kleinen Tischen beim BSV Kamen antreten, während der Startschuss gegen Witten um 14 Uhr erfolgt. In Kamen befinden sich jedoch in Markus Dömer und Ronny Lindemann zwei exzellente Platzhalter, die diesmal in der Bundesliga Pause haben und die Kamener billardtechnisch kräftig unterhalten werden, bis Uwe Klein und Christian Pöther vom Wittener Auftritt anreisen.

An den kleinen Tischen in der Verbandsliga hat der ABC das Vierkampf-Match gegen BG Friedrich der Große Herne vorsorglich auf Freitagabend, 13. November, vorgezogen. Denn ein Sieg wird gegen die Herner Tabellennachbarn nur gelingen, wenn in kompletter Stärke angetreten wird.BF Schwerin muss auf Alex Reuter verzichten Auf die beste Aufstellung müssten auch die Billardfreunde Schwerin hoffen, die es an eigenen Tischen mit dem Tabellenführer BC Stadtlohn zu tun bekommen. Dabei fehlt ja ihr Shootingstar Alex Reuter, der sein Debüt beim deutschen Meister DBC Bochum in der ersten Liga geben soll.

Von der 1. Kreisliga bis zur Kreisklasse kommen sechs weitere Mannschaften aus Castrop-Rauxel zum Einsatz. Dabei heißt die vorrangige Frage: Kann die zweite Mannschaft der Billardfreunde Schwerin in der 1. Kreisliga die Tabellenführung verteidigen? Gegner BG Friedrich der Große Herne 4 steht zwar nur auf Rang sechs, hat aber schon einen ordentlichen Mannschaftseinzelschnitt von 3,56 Points gespielt, der an den Gesamtwert der Freunde (3,79) herankommt.

Lesen Sie jetzt