ABC-Zugang Veldhuizen vor erstem Einsatz - Derby in der Bezirksliga

Billard

Am zweiten Doppelspieltag in der ersten Mehrkampfliga gibt es für die Billardspieler des ABC Merklinde wieder zwei ganz schwere Aufgaben zu lösen. Schier unlösbar ist der Vergleich am Samstag beim amtierenden Deutschen Meister, BF Weitmar. Doch tags darauf, beim Heimspiel gegen den BC Hilden, da könnten vielleicht Lösungen einfallen, um einen Punkt zu ergattern.

CASTROP-RAUXEL

von Von Jürgen Weiß

, 10.11.2011, 14:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gert-Jan Veldhuizen, amtierender Jugend-Europameister aus den Niederlanden, verstärkt in der Erstliga-Saison die Mannschaft des ABC Merklinde im Mehrkampf.

Gert-Jan Veldhuizen, amtierender Jugend-Europameister aus den Niederlanden, verstärkt in der Erstliga-Saison die Mannschaft des ABC Merklinde im Mehrkampf.

Gerade im Mittelteil (Einband und Cadre 47/2) hatte Hilden zuletzt geschwächelt. Wenn der junge Holländer Veldhuizen, der im Europameisterschaftsfinale der Junioren sein 47/2 in einer Aufnahme bis 250 (in der Liga wird bis 200 gespielt) gewann, gleich beim ersten Deutschland-Besuch diese Form umsetzen kann, dann ist tatsächlich vieles möglich. Am Sonnabend bei den BF Weitmar aber nicht. Die Gastgeber um den Belgier Patrick Niessen zählen auch diesmal wieder zum engsten Favoritenkreis der Liga. Uwe Klein wird es da zum Beispiel mit Welt- und Europameister Wolfgang Zenkner im Einband zu tun bekommen. Neben Uwe Klein werden wohl Edmund Ehlert, Achim Klein und Edwin Kurmann sehen, dass es im Weitmarer Billardzentrum „Am Erbstollen“ nichts zu erben gibt.

Im Vierkampf der 1. Bezirksliga kommt es zwischen der zweiten Mannschaft des

(1.) und der Zweiten der

(2.) zu einem Spitzenspiel. Beide haben 7:3-Punkte auf dem Konto. Der Sieger dieses Derbys könnte sich von der weiteren Konkurrenz absetzen. Die Merklinder sind leicht im Vorteil, weil sie mit einem Schnitt von 22,63 gegenüber den Werten der Schweriner (18,28) vorne liegen.

Lesen Sie jetzt