Adler haben bereits eine "Kralle am Pokal"

Korfball: Regionalliga

Den ersten von zwei nötigen Endspiel-Siegen haben sie bereits unter Dach und Fach, die Korfballer des KV Adler Rauxel. Die "Adler" setzten sich am Sonntagabend im ersten Play-Off-Finale überraschend deutlich mit 21:13 (13:6) gegen den Titelverteidiger SG Pegasus Rommerscheid (Rheinland) durch - und haben quasi schon "eine Kralle am Pokal".

CASTROP-RAUXEL

, 19.04.2016 / Lesedauer: 3 min
Adler haben bereits eine "Kralle am Pokal"

Eindrücke vom ersten Play-Off-Sieg der Adler Rauxel gegen die SG Pegasus (21:13).

Regionalliga, Play-Off-Finale, Hinspiel Adler Rauxel - SG Pegasus 21:13 

Vor 200 Zuschauern in der Sporthalle der Willy-Brandt-Gesamtschule waren die Gäste aus Rommerscheid mit Personalprobleme aufgelaufen. Antreiberin Anna Orth war verletzt ausgefallen. Eine Reihe von Pegasus-Akteuren sei zudem angeschlagen in die Partie gegangen, berichtete Henning Peuters, der mit Fabian Kloes das Trainer-Zepter bei den Rheinländern schwingt. Kloes als Aktiver auf dem Feld und Peuters als verletzter Spieler als Betreuer auf der Bank mussten mit ansehen, wie die Rauxeler einen Start nach Maß hinlegten.

Bereits nach 13 Minuten lagen sie durch Körbe von Lea Sander, Henning Schmidt (je 3), Johanna Treffts (2) und Katharina Holtkotte mit 9:2 in Front. Wenig später hatte Johanna Treffts beim Stand von 11:2 per 2,50-Meter-Strafwurf die Gelegenheit, eine Zehn-Korbe-Führung zu erzielen, verfehlte aber ihr Ziel. In der Folgezeit kam die SG Pegasus besser ins Spiel und konnte zur Pause auf einen Sieben-Körbe-Rückstand (6:13) verkürzen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Korfball-Play-Offs: Adler Rauxel – SG Pegasus 21:13

Eins von zwei nötigen Spielen haben die Adler Rauxel in der Endspielserie "Best of three" gegen die SG Pegasus gewonnen. Ein Sieg fehlt den Adlern noch für den Titel.
17.04.2016
/
Eindrücke vom ersten Play-Off-Sieg der Adler Rauxel gegen die SG Pegasus (21:13).© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom ersten Play-Off-Sieg der Adler Rauxel gegen die SG Pegasus (21:13).© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom ersten Play-Off-Sieg der Adler Rauxel gegen die SG Pegasus (21:13).© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom ersten Play-Off-Sieg der Adler Rauxel gegen die SG Pegasus (21:13).© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom ersten Play-Off-Sieg der Adler Rauxel gegen die SG Pegasus (21:13).© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom ersten Play-Off-Sieg der Adler Rauxel gegen die SG Pegasus (21:13).© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom ersten Play-Off-Sieg der Adler Rauxel gegen die SG Pegasus (21:13).© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom ersten Play-Off-Sieg der Adler Rauxel gegen die SG Pegasus (21:13).© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom ersten Play-Off-Sieg der Adler Rauxel gegen die SG Pegasus (21:13).© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom ersten Play-Off-Sieg der Adler Rauxel gegen die SG Pegasus (21:13).© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom ersten Play-Off-Sieg der Adler Rauxel gegen die SG Pegasus (21:13).© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom ersten Play-Off-Sieg der Adler Rauxel gegen die SG Pegasus (21:13).© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom ersten Play-Off-Sieg der Adler Rauxel gegen die SG Pegasus (21:13).© Foto: Volker Engel

Nach dem Seitenwechsel brachte der eingewechselte Tim Langhorst (vormals KC Grün-Weiß) Schwung in das Adler-Spiel und trug sich zwei Mal in die Trefferliste ein. Die Folge: eine 18:10- sowie 21:12-Führung für die Castrop-Rauxeler Korbjäger. Der Pegasus-Korb zum 13:21-Endstand beeinträchtigte die Jubelstimmung bei den Rauxelern nicht mehr. Schließlich ist das Korbverhältnis in der Endabrechnung nicht maßgebend. Den Meister-Titel gewinnt das Team, das aus maximal drei Duellen zwei Siege verbucht (Modus "Best Of Three").

Adler-Trainerin Antje Menzel war nach der Partie stolz ob der Vorstellung ihrer Schützlinge. Sie sagte: "Wir haben heute das Spiel über unsere Frauen gewonnen, die 14 Körbe erzielt haben. Das schmälert allerdings nicht die Leistung, die die Männer gebracht haben. Sie sind auf abwehrstarke Pegasus-Männer getroffen. In das zweite Spiel am kommenden Samstag gehen wir trotz des klaren Sieges mit Vorsicht. Pegasus will die Niederlage bestimmt vergessen machen und wird mit einer Portion Aggressivität zu Werke gehen." Das bestätigte auch Henning Peuters: "Adler war diesmal sehr stark. Wir werden unsere Lehren aus diesem Spiel ziehen."

Lesen Sie jetzt