Adler holt nur einen Punkt – SKC 1 gewinnt deutlich

Korfball: Regionalliga

Am ersten Spieltag der Regionalliga-Saison 2016/17 mussten sich die Korfballer des Titelverteidigers KV Adler Rauxel mit einem 17:17 (6:5) beim TuS Schildgen begnügen. Das vereinsinterne Duell zwischen dem Schweriner KC 1 und Aufsteiger Schwerin 2 endete mit einem Schützenfest für die Erste.

CASTROP-RAUXEL

, 04.09.2016 / Lesedauer: 3 min
Adler holt nur einen Punkt – SKC 1 gewinnt deutlich

Als neunfacher Korbschütze zeichnete sich Pascal Demuth (links) für Schwerin 1 nach seiner Verletzungspause aus. Unterdessen gelang Alexander Claus (rechts), Neuzugang für Schwerin 2 vom KC Grün-Weiß, nur ein Korb.

Korfball, Regionalliga TuS Schildgen - Adler Rauxel  17:17 (5:6)

Der neue Adler-Trainer Patrick Fernow berichtete während seiner Heimfahrt aus dem Rheinland: „Da haben wir einen Punkt verschenkt. Wir hätten gewinnen müssen, weil wir das Spiel dominiert haben.“

Nur beim Stand von 0:2 und 2:3 hatten die Castrop-Rauxeler in ihrem Gastspiel in Bergisch Gladbach zurückgelegen. Danach hatten sie stets die Nase vorn. Kurz vor dem Spiel-Ende stand gar ein Vorsprung von drei Körben zu Buche. Als Schildgen zum 16:16 ausglich, war es Lea Sander, die mit ihrem fünften Treffer für die 17:16-Führung sorgte.

Das reichte allerdings nicht. Denn Youngster Jan Robert Heming gelang für die Rheinländer mit einem Weitwurf von der Spielfeldbegrenzung kurz vor dem Ende das 17:17.

Den Adleranern habe man nach Aussage von Fernow das Fehlen von Christoph Bressan (Urlaub). Patrick Fernow sagte: „Wenn er dabei gewesen wäre, wären wir auf der Männer-Seite flexibler gewesen und hätten mit Einwechselungen für taktische Änderungen sorgen können.“

Den Schildgenern habe man die Handschrift des neuen Trainers Wilco van den Bos (Niederlande) angemerkt. Fernow betont: „Sie haben nicht mehr so überhastet den Korbabschluss gesucht wie in den Jahren zuvor.“

TEAM UND PUNKTE ADLER: Maurice Grammel (3), Tim Langhorst, Johanna Treffts (3), Katharina Holtkotte (3), Henning Schmidt, Johannes Langer (1), Lea Sander (5), Yvonne Wischniewski (2).

Jetzt lesen

Schweriner KC 1 - Schwerin 2 26:4 (12:1)

Neun Körbe der "Ersten" gingen auf das Konto von Pascal Demuth, der nach einem Jahr Verletzungspause am Sonntag sein Comeback feierte.

SKC-Spielführer Lennart Schwirtz betonte: „Ich hoffe, dass unsere Zweite sich von solchen Ergebnissen nicht deprimieren lässt. Für sie steht die Saison unter der Überschrift 'Lernen'. Das Team hat das Potenzial, sich zu steigern. Einige können sich für die Erste empfehlen.“

TEAM UND PUNKTE SCHWERIN 1: Anna Schulte (2), Linda Schiller (2), Ina Heinzel (2), Karen Fuchs (3), Schwirtz (7), Julian Schittkowski (1), Pascal Demuth (9), Lucas WitthausSCHWERIN 2: Anika Wiesel, Annika Weckendrup (1), Dorothea Lodensträter (1), Verena Zappe, Florian Fischer (1), Thomas Lipperheide, Leander Leitner, Alexander Claus; Anika Pfingst.

Lesen Sie jetzt