Adler Rauxel erobert die Tabellenspitze

Korfball: Regionalliga

Lang, lang ist es her, dass die Korfballer des KV Adler Rauxel auf der Tabellenspitze der Regionalliga thronten. Seit Samstag ist es wieder soweit. Die Rauxeler stehen nach ihrem 22:12 (11:8)-Sieg gegen Schlusslicht HKC Albatros oben.

CASTROP-RAUXEL

, 22.11.2015 / Lesedauer: 2 min
Adler Rauxel erobert die Tabellenspitze

Nicht zur Entfaltung kommen ließ der siebenfache Adler-Korbschütze Henning Schmidt (links) seinen Albatros-Gegenspieler Meik Casimir.

Korfball, Regionalliga KV Adler Rauxel -  HKC Albatros 22:12 (11:8)

Das Team von Adler-Trainerin Antje Menzel löste den TuS Schildgen (2.) ab, der im Rheinland-Duell gegen Titelverteidiger SG Pegasus Rommerscheid (3.) mit 18:22 den Kürzeren zog.

Gegen den HKC hätten die Rauxeler auch mit sechs Körben mehr auf der Habenseite gewinnen können, so Antje Menzel. Sie gestand allerdings auch ein, dass ihre Schützlinge Mitte der ersten Halbzeit kein glückliches Wurf-Händchen hatten. In der 17. von 30 Minuten der ersten Halbzeit lagen die Henrichenburger mit 8:6 vorn.

Albatros-Trainer Detlef Dülfer berichtete: "Danach haben wir allerdings zu nervös agiert und unnötige Aktionen gezeigt. Wir wollten Körbe erzwingen. Das hat überhaupt nicht funktioniert."

Zudem waren bei den Adleranern Henning Schmidt (7 Körbe) und Lea Sander (6) sehr treffsicher. Trainerin Antje Menzel: "Unsere Verteidigung, die über die gesamte Spielzeit alles gegeben hat, war allerdings auch stark. Was man an nur vier Gegentreffern in der zweiten Halbzeit ablesen kann." Detlef Dülfer betonte: "Unsere vier Körbe sind für solch ein Spiel eindeutig zu wenig."

Lesen Sie jetzt