Albatrosse könnten Adler helfen

Korfball-Regionalliga

Sich selbst im Abstiegskampf und auch dem KV Adler Rauxel (2.) im Titelkampf unter die Arme greifen können die Regionalliga-Korfballer des HKC Albatros (6.) am Sonntag, 17. März.

Castrop-Rauxel

, 15.03.2019 / Lesedauer: 2 min
Albatrosse könnten Adler helfen

Jan Rzisnik (am Ball) wird seinem Team im Rückspiel beim TuS Schildgen 1 am Sonntag fehlen. © Volker Engel

Die Albatrosse sind ab 14.30 Uhr in Bergisch Gladbach Gast des TuS Schildgen (3.), der einen der ersten beiden Plätze und somit die Qualifikation für die Play-Off-Endspiele anstrebt. Aktuell haben die Schildgener einen Punkt Rückstand auf Adler Rauxel.

Jan Rzisnik, Spieler und Pressewart des HKC, geht davon aus, dass es für sein Team ein sehr umkämpftes Spiel werde, da sich Schildgen die Play-Off-Chance nur mit einem Sieg erhalten kann: „Zudem waren die letzten Spiele in Schildgen immer sehr hitzig.“ Das Hinspiel hatten die Albatrosse nur knapp mit 24:25 durch einen Treffer in der Schlussminute verloren. Rzisnik meint: „Wir waren in einem guten Spiel die bessere Mannschaft. Deshalb sind wir besonders motiviert.“

Ein Duo fehlt

Auf der Frauen-Seite muss HKC-Trainer Marc Lüßer auf Maria Gurk (Praktikum in England) verzichten. Bei den Männern wird Jan Rzisnik selbst (weilt in Berlin) von Ron Menzel ersetzt. Dieser steht somit erstmals nach seinem Auslandssemester in der Startformation.

Die eigenen Hausaufgaben im Rennen um die Endspiel-Tickets muss Adler Rauxel am Sonntag ab 16.15 Uhr – ebenfalls in Bergisch Gladbach – gegen die abstiegsgefährdeten SG Pegasus Rommerscheid 2 (5.) machen. Adler-Trainer Patrick Fernow sagte vor dem Spieltag: „Ein Sieg von Albatros gegen Schildgen wäre optimal für uns, aber das stufe ich als eher unwahrscheinlicher ein.“

Ohnehin sei es seine Maximé, dass sein Team aus eigener Kraft die Ziele erreiche. Dazu sind Erfolge gegen Pegasus 2 sowie am Sonntag, 24. März, gegen Schlusslicht TuS Schildgen 2 nötig. Am aktuellen Spieltag ist Fernows Kader auf der Frauen-Seite komplett. Bei den Männern fehlen Christoph Bressan (erkrankt) und Lucas Frohnhöfer (privat verhindert).

Fernows Rechnung

Fernow macht folgende Rechnung auf: „Wenn Schildgen 1 nicht gegen Pegasus 1 punktet, erreichen wir die Play-Offs. Wenn Schildgen etwas holt, haben wir im April ein Endspiel um den zweiten Platz gegen Schildgen vor der Brust.“

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt