Arminia hat Aufstieg selbst in der Hand

Fußball: Kreisligen

Der letzte Spieltag in den Fußball-Kreisligen steht an und sowohl die SG Castrop in der Kreisliga A, als auch Arminia Ickern in der Kreisliga B, kämpfen um den Aufstieg. Während die SG Castrop auf einen Ausrutscher der SF Wanne warten muss, hat es Arminia Ickern gegen TSK Herne selbst in der Hand. Die Vorschau.

CASTROP-RAUXEL

, 27.05.2016, 14:29 Uhr / Lesedauer: 2 min
Arminia hat Aufstieg selbst in der Hand

Arminia Sodingen - A Ickern (weiß)

Fußball-Kreisliga A Herne

SG Castrop-Rauxel – SG Eintracht Ickern/Yeni Genclik (So, 15 Uhr, Kunstrasenplatz, Bahnhofstraße 134, 44575 Castrop-Rauxel)

Nach dem 1:1 in der Vorwoche gegen die SG Herne 70 (3.) liegt die SG Castrop nun einen Zähler hinter den Wannern. Die Castroper empfangen am Sonntag das Schlusslicht SG Eintracht/Genclik. Wanne hat zeitgleich den Tabellenneunten SC Constantin Herne zu Gast.

Castrops Coach Dennis Hasecke ist ptimistisch, dass es mit dem Bezirksliga-Aufstieg klappt. „Constantin ist ein guter Gegner“, so Hasecke, „da muss man auch erst einmal gewinnen. Aber zunächst müssen wir unsere Aufgabe erledigen.“ Mit einem eigenen Sieg und der zeitgleichen Niederlage der Wanner, wäre die SG Castrop aufgestiegen. Bei Punktgleichheit der beiden Clubs würde es ein Entscheidungsspiel um den Aufstieg geben.

Hasecke muss allerdings womöglich auf Dennis Dannemann, Marcel Heinen und Matthias Gorzolnik verzichten, die allesamt angeschlagen sind. Hasecke sagt: „Das sieht leider nicht so gut aus. Aber der Druck liegt bei Wanne, nicht bei uns.“

LIVETICKER
Wir berichten am Sonntag ab 15 Uhr in einem Liveticker von Heimspiel der SG Castrop-Rauxel gegen die SG Eintracht Ickern/Yeni Genclik. Auch über den Spielstand in der Partie TSK Herne gegen den SC Arminia Ickern halten wir Sie auf dem Laufenden.

SuS Merklinde – VfB Habinghorst (So, 15 Uhr, Kunstrasenplatz, Fuchsweg 51, 44577 Castrop-Rauxel)  

Der SuS Merklinde empfängt als Tabellenfünfter den VfB Habinghorst (7.). Beide Teams haben in letzter Zeit aus unterschiedlichsten Gründen unter ihren eigentlichen Möglichkeiten gespielt. SuS-Übungsleiter Ulf Schwemin hofft aber im Vorfeld der Partie auf einen versöhnlichen Abschluss dieser Spielzeit: „Wir wollen uns mit einem Sieg verabschieden.“

Doch eines stellt der Coach auch klar: „Daran, dass die Rückrunde für uns extrem enttäuschend gelaufen ist, kann auch ein Sieg nichts mehr ändern.“ Hatten die Merklinder nach der Hinrunde noch von der Tabellenspitze gegrüßt, stehen sie in der Rückrundentabelle aktuell auf einem mageren 13. Platz. Immerhin erwartet der Trainer vor dem Derby eine personell „entspanntere Lage“ im Vergleich zur 2:3-Niederlage am letzten Sonntag beim RSV Wanne (12.), als ihm nur elf Akteure zur Verfügung standen.

Große personelle Probleme plagen auch schon seit Längerem den VfB Habinghorst. Unter anderem hat VfB-Trainer Dieter Engel mehrere seiner Spieler in die zweite Mannschaft abgegeben, um diese im Abstiegskampf zu unterstützen. Dies ist auch ein Grund dafür, weshalb der VfB zuletzt fünf Niederlagen in Folge einstecken musste. Hinzu kommen individuelle Fehler bei Gegentoren und Pech im Abschluss, wie am letzten Wochenende bei der 0:2-Niederlage gegen die Spvg Holsterhausen. 

Kreisliga A2 Recklinghausen

TuS Henrichenburg – FC Leusberg (So, 15 Uhr, Rasenplatz, SA Henrichenburg, Lambertstr., 44581 Castrop-Rauxel)

Der TuS Henrichenburg (10.) empfängt den FC Leusberg (12.). Da es für beide Teams in der Tabelle um nichts mehr geht, ist es wahrscheinlich dass der TuS – wie üblich am letzten Spieltag – das Los über die Spielpositionen der Akteure entscheiden lässt.

Kreisliga B1 Herne

TSK Herne – SC Arminia Ickern  (So, 15 Uhr, Hartplatz, Bladenhorster Straße, 44627 Herne)    

Mit einem Remis wären die Ickerner bereits aufgestiegen. „Für uns ist das das Spiel des Jahres“, erklärt Trainer Patrick Stich, „wir wollen uns belohnen“. Sein Team habe viel Zuspruch von Spielern und Verantwortlichen anderer Clubs erfahren. Stich: „Man hat das Gefühlt, dass die ganze Stadt hinter uns steht.“ Fehlen werden den Ickerner allerdings die Urlauber David Hüser, Issam Mfitih und Kim Weber. Dafür kehrt Chris Kampe nach Rotsperre zurück.

Eine Besonderheit für die Kreisliga B gibt es bei dieser Partie. Das Spiel wird von einem Unparteiischen mit zwei Assistenten an der Seitenlinie geleitet. Das gibt es eigentlich erst ab der Landesliga. Bei Aufstiegs-Entscheidungsspielen wird dies ebenso angewendet. 

Und diese Partien stehen  für die weiteren heimischen B-Ligisten an:

SG Castrop-Rauxel II – Arminia Sodingen  (So, 13 Uhr) 

SuS Merklinde II – VfB Habinghorst II  (So, 13 Uhr)

SV Wacker Obercastrop II – SC Pantringshof 59  (So, 13 Uhr)

FC Frohlinde II – SV Wanne 1911 III  (So, 13 Uhr)

SV Dingen – DJK Elpeshof (So, 15 Uhr)

SF Habinghorst – SuS Pöppinghausen (So, 15 Uhr)

DJK Falkenhorst Herne II – Victoria Habinghorst (So, 15 Uhr)

Kreisliga B4 RE

TuS Henrichenburg II – DJK Eintracht Datteln II (So, 13 Uhr)

Lesen Sie jetzt