Arminia, Victoria und Schwerin gehen leer aus

Frauenfußball-Bezirksliga

Alle drei Castrop-Rauxeler Teams in der Frauenfußball-Bezirksliga mussten an diesem Wochenende Niederlagen hinnehmen.

CASTROP-RAUXEL

von Von Fabian Freier und Marcel Witte

, 01.12.2013, 21:08 Uhr / Lesedauer: 1 min

Frauen-Bezirksliga 4 BW Voerde - Arminia Ickern 4:1 (3:0) Beim Spitzenreiter FC BW Voerde gab es für Arminia Ickern (4.) nichts zu holen. Das Team von Coach Guido Donay lag bereits zur Pause mit 0:3 hinten. Donay bescheinigte seiner Mannschaft aber eine gute Leistung: "In dieser Partie wurden extrem viele Chancen vergeben. Wir hätten zur Halbzeit auch führen können." Nach dem Seitenwechsel kam die Arminia zwar durch Vanessa Schulz zum 1:3 (47.), Voerde erzielte aber kurz vor dem Ende noch das 4:1 (88.). Donay: "Wir hatten die Chancen auf dem Fuß, aber diese einfach nicht genutzt."Victoria Habinghorst - DJK Eintracht Dorstfeld 0:1 (0:0)

Die Victoria Habinghorst (6.) konnte bis zur 80. Minute mit dem Tabellenzweiten DJK Eintracht Dorstfeld mithalten. Eine starke kämpferische Leistung der Gastgeberinnen brachte die Dortmunderinnen an den Rand eines Punktverlustes. Zehn Minuten vor dem Abpfiff wurde Dorstfeld seiner Favroitenrolle doch noch gerecht und erzielte den einzigen Treffer des Tages, der die Niederlage der Victoria besiegelte.

Das Schweriner Team von Holger Bombien musste in der 30. Minute das 0:1 hinnehmen. Es folgten im zweiten Durchgang das 0:2 (50.) und das 0:3 (60.) für Huckarde (8.) per Foulelfmeter. Zwar kamen die Gastgeberinnen durch Sandra Manski noch zum 1:3 (65.), aber drei Minuten später machten die Gäste mit dem 4:1 alles klar. Bombien: "Die Niederlage an sich ist ok, aber nicht in der Höhe." Allerdings habe sein Team auch enorme personelle Probleme. Der Schweriner Coach: "Ich bin froh, wenn die Winterpause beginnt."  

 

Lesen Sie jetzt