Arminias C-Jugend entthront den Titelverteidiger

Hallenfußball: Stadtmeisterschaft

Die C-Junioren-Fußballer des SC Arminia Ickern haben den Titelverteidiger SG Castrop (beide Kreisliga A) durch ein 2:1 im Endspiel der Hallenstadtmeisterschaft entthront. Auf Rang drei landete der FC Frohlinde, der sich im Neunmeterschießen gegen die Spvg Schwerin durchsetzen konnte.

CASTROP-RAUXEL

11.01.2016, 18:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Arminias C-Jugend entthront den Titelverteidiger

Frohlindes und Schwerins (gelb) C-Jugend trafen schon in der Gruppe aufeinander. Im Spiel um Platz drei setzte sich der FCF dann im Neunmeterschießen durch.

Ein Doppelpack von Amel Omerovic (3./6.) ebnete dem Klub aus der Glückauf-Kampfbahn den Weg zum Titel in der gut gefüllten Sporthalle der Willy-Brandt-Gesamtschule. Das 1:2 von Jonas Paeschke eine Minute vor Abpfiff kam für die SG Castrop zu spät. Die Arminen hatten drei Stunden zuvor in der Vorrunde gegen die SG noch mit 0:2 den Kürzeren gezogen.

Umso glücklicher war Ickerns Trainer Michael Kutschinski nach dem Finale. Er sagte: "Im Endspiel konnten wir uns noch einmal steigern. Insgesamt hat die Mannschaft ein super Turnier gespielt." Sein Gegenüber, Timo Muth, urteilte: "Das geht am Ende so in Ordnung. Auch wir haben ein gutes Turnier gespielt."

Das Spiel um Platz drei wurde nicht ausgetragen. Die Vertreter des FC Frohlinde und der Spvg Schwerin wollten nicht mehr spielen, sondern die Entscheidung im Neunmeterschießen herbeiführen. Hier hatte Frohlinde mit 3:1 die Nase vorn. Das Halbfinale zwischen Ickern und Schwerin war zuvor ins Neunmeterschießen gegangen, das die Arminen mit 2:1 gewannen. Im zweiten Halbfinale löste SG Castrop durch ein 3:0 gegen das Endspiel-Ticket.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt