B-Jugend der HSG zeigt klare Leistungssteigerung

Jugend-Team der Woche

Die B-Jugend-Handballer der HSG Rauxel-Schwerin spielen in der Kreisklasse eine gute Saison. Im vorletzten Spiel gegen den TV Dülmen könnten sich die jungen Handballer vorzeitig den zweiten Platz sichern. In der neuen Spielzeit geht es dann nahezu geschlossen in die nächsthöhere Altersklasse, die A-Jugend.

CASTROP-RAUXEL

, 23.03.2017, 12:55 Uhr / Lesedauer: 2 min
B-Jugend der HSG zeigt klare Leistungssteigerung

Auf Platz zwei geht die B-Jugend der HSG Rauxel-Schwerin in das Finale der Saison 2016/17. Hinten v.l.: Co-Trainer Ron Fischer, Jannis Burczik, Levin Droste, Louis Ziegler, Jonas Stöcker, Hendrik Lauer und Trainer Andreas Guthe. Vorne v.l.: Farid Mohamad, Michel Vierhaus, Kapitän Yannick Hinzen und Luis Friese. Nicht im Bild: Linus Jacksch und Christos Nowak.

Bereits ein Punkt gegen den Dritten TV Dülmen würde der B-Jugend der HSG Rauxel-Schwerin reichen, um den Verfolger endgültig auf Distanz zu halten. Für Trainer Andreas Guthe spielt es vor der Partie auch keine Rolle, dass der Gegner nur außer Konkurrenz mitspielt. „Wir wollen uns trotzdem sportlich gegen diese Mannschaft durchsetzen und dann auch noch unser letztes Saisonspiel am Sonntag gewinnen“, lautet seine Devise.

Acht Mal ohne Niederlage

Den Tabellenführer TV Gladbeck 2 werden die Rauxeler nicht mehr einholen können. So oder so wertet Guthe, der in der Arbeit mit der Mannschaft von Co-Trainer Ron Fischer unterstützt wird, die Saison aber als Erfolg. Und das mit Recht: Nur zwei von bislang zwölf Spielen gingen verloren. Zuletzt blieb die HSG in acht Partien in Folge ohne Niederlage.

Das Übungsleiter-Duo hatte die B-Jugend in der Schlussphase der Vorsaison übernommen, die mit einem achten Platz in der Kreisklasse abgeschlossen wurde. „Danach haben wir einiges umgekrempelt“, sagt Guthe, der großen Wert auf den Zusammenhalt im Team legt. „Wenn Du eine funktionierende Mannschaft hast, stellt sich der sportliche Erfolg von ganz allein ein.“

Eine Einschätzung, die auch sein Kapitän Yannick Hinzen bestätigt. „An unserer Mannschaft gefällt mir besonders, dass wir so stark zusammengewachsen sind und uns in den Spielen mehr und mehr blind vertrauen“, kommentiert er. „Seit Beginn der Saison ist eine klare Leistungssteigerung erkennbar, und wir wollen uns weiter verbessern.“

Ein Großteil der Mannschaft kennt sich schon länger. Farid Mohamad hingegen hat eine besondere Geschichte: Der 17-Jährige ist vor zwei Jahren mit seinen Eltern aus Syrien geflohen. Über eine Mutter der HSG-Mini-Handballer fand er vor dieser Saison den Weg zu dem Rauxeler Handballverein.

Teamkamerad aus Syrien

Da er in dieser Sportart noch recht unerfahren war, kam Farid zunächst vor allem als Siebenmeterschütze zum Einsatz – mit einigem Erfolg, wie sein Trainer berichtet. „Mittlerweile bekommt er aber mehr Spielzeit und hat auch schon einige Tore aus dem Feld erzielt.“ Guthe sieht diese Entwicklung als Verdienst der ganzen Mannschaft. „Alle Spieler haben Farid super aufgenommen und ihn von Beginn an unterstützt.“

Ihren Zusammenhalt kann die jetzige B-Jugend in der neuen Saison in der nächsthöheren Altersklasse unter Beweis stellen. Bis auf Louis Ziegler rücken alle Spieler in die A-Jugend auf. Dort treten sie in die Fußstapfen des derzeitigen Landesliga-Teams, das nahezu komplett in den Senioren-Bereich übergeht.

Für die neue A-Jugend gehe es zunächst einmal um die Qualifikation für die Kreisliga, erklärt Guthe: „Die kommende Saison wird für uns ein Jahr des Lernens.“

Ihr letztes Spiel dieser Saison in der Kreisklasse absolviert die B-Jugend der HSG Rauxel-Schwerin am Sonntag, 26. März, um 15.30 Uhr. Sie tritt dann beim Sechsten FC Erkenschwick an. Die Qualifikation für die Kreisliga der A-Jugend in der neuen Saison steht für das Team am Samstag, 20. Mai, und Sonntag, 21. Mai, auf dem Programm. Weitere Informationen über die Jugend-Mannschaften der HSG und deren Trainingszeiten sind auf der zu finden.