Barnes strebt keine Laufbahn als Künstler an

Auf der Außenbahn

Wie jetzt? Hat Adam Barnes den Tennisschläger gegen das Mikrofon getauscht? Kann der überhaupt singen? Letzteres möchten wir dem Frohlinder Tennis-Ass nicht absprechen, sicher ist aber, dass Barnes keine Gesangskarriere anstrebt. Sein Name taucht eben nicht nur im Tennis auf sondern auch in der Musikszene.

CASTROP-RAUXEL

, 29.08.2016, 19:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Adam Barnes schlägt mit dem TC GW Frohlinde in der Westfalenliga beim Drittletzten TC Rechen Bochum auf.

Adam Barnes schlägt mit dem TC GW Frohlinde in der Westfalenliga beim Drittletzten TC Rechen Bochum auf.

Adam Barnes, Tennisspieler und -trainer beim TC GW Frohlinde, hat keine zweite Laufbahn als Sänger eingeschlagen – auch wenn am vergangenen Wochenende ein anderer Eindruck entstand. Beim "Singer-Songwriter-Festival" in der Wurstküche in Habinghorst tauchte der Name "Adam Barnes" auf den Plakaten auf. Es handelte sich jedoch nicht um den aus Australien stammenden Sportler, sondern um einen gleichnamigen Künstler aus Großbritannien, der bei dem internationalen Konzert mit akustischer Rock- und Popmusik gastierte.

Stephan Speckbacher, ehemaliger Trainer der Bezirksliga-Handballer der HSG Rauxel-Schwerin, bleibt dem Verein treu. Der 39-Jährige, der in der vergangenen Saison als Spieler am Aufstieg der HSG 3 von der 4. in die 3. Kreisklasse beteiligt war, will auch in der neuen Saison wieder für die Rauxeler auflaufen. In welcher Liga er aktiv werde, sei derzeit noch offen, so Speckbacher, der einst als junger Spieler mit dem TuS Ickern in der Oberliga antrat. "Im Moment trainiere ich bei der zweiten und dritten Mannschaft mit."

Michael Wurst, Spielertrainer beim Fußball-Bezirksligisten FC Frohlinde, hatte einmal mehr ein volles Sonntags-Programm zu absolvieren. Mittags stand der Stadionsprecher des VfL Bochum noch auf einem Brauerei-Gelände in Bochum auf der Bühne, um dort beim Fan-Treffen unter anderem den VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter zu interviewen. Danach ging es direkt zum Frohlinder Auswärtsspiel bei der Spvg Herten (2:0). "Michael war pünktlich zum Anpfiff am Platz", berichtete sein Spielertrainer-Kollege Stefan Hoffmann.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt