Bezirksliga: 0:3 - Wacker verliert den Anschluss

CASTROP-RAUXEL Der SV Wacker Obercastrop hat in der Fußball-Bezirksliga weiter an Boden im Kampf um den Aufstieg verloren. Bei Aufsteiger Eintracht Datteln unterlag die Esser-Elf mit 0:3 (0:0), rutschte in der Tabelle auf Platz vier ab und weist nun sieben Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter FC Brünninghausen auf.

von Von Jörg Laumann

, 19.10.2008, 19:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Daniel Doering verpasste den Anschlußtreffer.

Daniel Doering verpasste den Anschlußtreffer.

Auf dem schwer bespielbaren Rasenplatz in Datteln entwickelte sich zunächst eine ausgeglichene Partie, in der die Obercastroper insgesamt nicht zielstrebig genug agierten. Die Gastgeber hatten bereits in den ersten 45 Minuten die besseren Chancen auf ihrer Seite.

Wacker-Torhüter Daniel Schulz präsentierte sich jedoch an diesem Tag in Bestform und war maßgeblich dafür verantwortlich, dass seine Mannschaft mit einem torlosen Remis in die Pause gehen konnte.

Nach dem Seitenwechsel spielten die Dattelner dann ihre Konterstärke voll aus. Nach 50 Minuten musste Schulz zum ersten Mal hinter sich greifen, bereits zwei Minuten später lag der Ball zum 0:2 aus Obercastroper Sicht im Netz.

Pfostenschuss von Doering

Die Elf von Trainer Uwe Esser stemmte sich noch einmal gegen die nun drohende dritte Saisonniederlage und hätte in der 62. Minute fast den Anschlusstreffer markiert. Der kurz zuvor eingewechselte Daniel Doering zog ab und überwand den Dattelner Torhüter, der Ball landete jedoch am Innenpfosten und sprang von dort ins Feld zurück.

"In dieser Phase waren wir am Drücker", bilanzierte Esser nach der Partie. Allerdings konnten die Gäste ihre Feldüberlegenheit in der Schlussphase nicht in Torerfolge ummünzen. Stattdessen schlug einmal mehr die Offensive der Gastgeber zu. Zwei Minuten vor Spielende fuhren die Dattelner einen weiteren Konter und schlossen diesen erfolgreich mit dem Treffer zum 3:0 ab."Dattelns Sieg geht in Ordnung"

"Der Sieg für Datteln geht insgesamt in Ordnung, auch wenn er vielleicht um ein Tor zu hoch ausgefallen ist", kommentierte der Wacker- Trainer. Einmal mehr konnnte Esser mit dem Auftreten seiner Elf, für die das Saisonziel Aufstieg in immer weitere Ferne rückt, nicht zufrieden sein. "Wir haben im spielerischen Bereich einige Mängel offenbart."

Lesen Sie jetzt