Bis zu 30 Euro pro verlorenem Mitglied: Vereine bekommen Millionen von Landesregierung

Sport und Finanzen

Während der Corona-Pandemie gab es bei einigen Vereinen einen Mitgliederschwund. Die NRW-Landesregierung greift diesen Klubs jetzt unter die Arme, mit Hilfen in Millionenhöhe.

NRW

, 21.09.2021, 15:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mit der „Coronahilfe Breitensport“ können 7 Millionen Euro in die Kassen von 9000 Vereinen fließen.

Mit der „Coronahilfe Breitensport“ können 7 Millionen Euro in die Kassen von 9000 Vereinen fließen. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Die Landesregierung hat eine weitere Hilfe für Sportvereine beschlossen, die den Vereinen zugutekommen soll. Jene Klubs, die durch die Corona-Krise Mitglieder verloren haben, bekommen Unterstützung, damit sie verstärkt in die Mitgliedergewinnung investieren können. Hierfür werden aus Düsseldorf pauschal bis zu 30 Euro pro verlorenem Mitglied zur Verfügung gestellt, insgesamt mehr als 7 Millionen Euro.

Jetzt lesen

9000 Vereine können profitieren

Maßgeblich sind der Mitgliederverlust in der Zeit von 2020 nach 2021 gemäß der beim Landessportbund NRW vorliegenden Vereins-Bestandserhebungen und der Eintritt von Mitgliedern seit dem 1. Januar 2021 bis zum 31. März 2022. Die „Coronahilfe Breitensport“ kann ab Montag, 27. September, im Förderportal des Landessportbundes beantragt werden.

Von dieser Hilfe können rund 9.000 Vereine profitieren, die in diesem Zeitraum gemeinsam etwa 260.000 Mitglieder verloren haben. In einer Pressemitteilung des Landessportbundes NRW heißt es: „Wir sind der Landesregierung sehr dankbar, dass sie hiermit erneut einen Beitrag dazu leistet, die Struktur der Sportvereine in NRW zu stützen. Staatssekretärin Milz und ihre Sportabteilung begleiten uns zu diesem Thema sehr partnerschaftlich und engagieren sich kontinuierlich, auch wenn Corona-Hilfen momentan nicht mehr das mediale und öffentliche Topthema sind. Gerade das empfinden wir als besonders wertvoll.“

Jetzt lesen

Soforthilfe-Programm wurde bis zum Jahresende verlängert

Eine weitere gute Nachricht für die Klubs: Die Soforthilfe Sport, die Vereine vor einer Corona-bedingten Zahlungsunfähigkeit schützen soll, wurde nochmals verlängert. Anträge können seit dem 16. September noch bis zum 15. Dezember für die Monate Oktober, November und Dezember 2021 im Förderportal des Landessportbundes gestellt werden.

Abzüglich der anfallenden Rückzahlungen wurden aus dieser Hilfe bislang 1.745 Förderungen im Umfang von 12,8 Millionen Euro an 859 Sportvereine ausgezahlt.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt