Castroper Teams bei Testspielen im Einsatz

Fußball

Im ersten Testspiel der neuen Saison hat sich Landesliga-Aufsteiger FC Frohlinde gleich einen attraktiven Gegner ins Haus bestellt: Der TSV Marl Hüls, der in der Oberliga-Saison Platz vier belegte, läuft am Sonntag um 15 Uhr an der Brandheide auf. Auch Schwerin, Wacker und die SG stehen am Wochenende auf dem Platz.

CASTROP-RAUXEL

, 07.07.2017, 17:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Castroper Teams bei Testspielen im Einsatz

Rechtzeitig zum Testspiel am Sonntag, 9. Juli, gegen den SV Holsterhausen wollen Niko Kresic (Mitte, weißes Hemd) und seine Obercastroper Teamkameraden von ihrem Trainingslager in den Niederlanden wieder in der Erin-Kampfbahn zurück sein.

Viel gelaufen sind die Kicker des Spielertrainer-Duos Michael Wurst und Stefan Hoffmann in der ersten Trainingswoche. „Wir waren viel unterwegs, aber die konditionellen Grundlagen haben uns ja auch schon in der alten Saison den Erfolg gebracht. Die Jungs werden wohl mit einem Muskelkater auflaufen“, sagte Coach Wurst. Der Vergleich mit dem Oberligisten ist etwas Besonderes. Wurst betonte: „Natürlich ist das eine richtige Hürde, aber wir werden allen Akteuren eine Spielmöglichkeit geben.“

121-Tore-Gastgeber

Die Spvg Schwerin (Bezirksliga) startet am Samstag, 8. Juli, mit dem ersten Testspiel beim SV Wanne 11 (Bezirksliga 10). Auf dem Kunstrasen-Sportplatz „Am Hauptweg“ ertönt der Anpfiff für das Team von Trainer Marco Gruszka um 15 Uhr. Die Neuzugänge Ahmet Caki, Max Khil und Tim Göbel sind gegen die Wanner, die in der Vorsaison 121 Tore schossen, noch nicht dabei.

SG stellt zwei Teams

Die Bezirksliga-Kicker des SV Wacker Obercastrop werden nach ihrem dreitägigen Zandvoort-Trainingslager auf holländischem Nordsee-Sand am Sonntag auf der Rückreise direkt in der Erin-Kampfbahn stranden. Gleich nach Ankunft am Sonntagmittag wird das Team von Trainer Aytac Uzunoglu ab 15 Uhr gegen den SV Holsterhausen (Kreisliga A) spielen.

Die Spieler des frisch gebacken Bezirksligisten SG Castrop, schickt Trainer Dennis Hasecke am Sonntag ab 15 Uhr gegen Arminia Holsterhausen ins Testrennen. Was körperlich sehr anspruchsvoll wird, obwohl die Personalsituation im Vergleich zur Vorwoche entspannter ist. Hasecke sagte: „Nach unserem ganztägigen Trainingslager am Samstag auf unserem Platz können wir Sonntag pro Halbzeit ein neues Team formieren.“

Lesen Sie jetzt