Challenge in Rotterdam mit zehn Castrop-Rauxelern

Korfball: Jugend-Turnier

Einen Tag nach Weihnachten, am Sonntag, 27. Dezember, beginnt die "Talenten Korfbal Challenge" im niederländischen Rotterdam, bei der insgesamt zehn Spielerinnen und Spieler aus Castrop-Rauxel zum Einsatz kommen werden.

CASTROP-RAUXEL

, 23.12.2015, 19:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Challenge in Rotterdam mit zehn Castrop-Rauxelern

Jonathan Treffts und Charlotte Esser (blaue Trikots), hier im Liga-Spiel der A-Jugend des KV Adler Rauxel gegen Schwerin, stehen im Kader der deutschen U17 in Rotterdam.

Der Großteil davon läuft mit der U17-Nationalmannschaft des Deutschen Turnerbundes (DTB). Das Trainer-Team hat insgesamt acht Akteure aus der Europastadt nominiert: Charlotte Esser (KV Adler Rauxel), Sandra Gilligbauer, Lea Heinzel und Lorena Sellinghoff (alle vom Schweriner KC) sowie Jonathan Treffts (KV Adler Rauxel), Hendrik Rauhut, Philippe Demuth und Tim Paulat (alle Schweriner KC).

Spielpraxis gesammelt

Am vergangenen Wochenende hatte sich der deutsche Nachwuchs noch mit einem zweitätigen Lehrgang in Bergisch Gladbach auf das Turnier eingestimmt. „Wir haben in den Übungen viel Spielpraxis gesammelt“, sagt Trainerin Anna Schulte (Schweriner KC), die die deutsche U17 gemeinsam mit Karen Fuchs (ebenfalls SKC) und Thorben Hußmann (SG Pegasus Rommerscheid) betreut. Mit den Eindrücken von den zwei Trainingstagen sei sie zufrieden, berichtet Schulte. „Ich bin sehr auf das Turnier gespannt.“

In jedem Fall wird das deutsche Nachwuchs-Team in Rotterdam, wo im Topsportcentrum gespielt wird, auf starke Konkurrenz treffen. Zunächst steht es am Sonntag ab 11 Uhr in den Vorrunden-Spielen vier niederländischen Regional-Teams der Altersklasse U17 gegenüber. Am Montag, 28. Dezember folgen die Platzierungsspiele gegen Mannschaften aus der zweiten Wettbewerbs-Gruppe, in der unter anderem die Nationalmannschaften aus Belgien und England antreten.

SKC verstärkt „Oost 2“

Einen Tag später, am Dienstag, 29. Dezember, beginnt das Turnier der U19-Mannschaften in Rotterdam. Der DTB hat dabei freiwillig auf die Teilnahme seines eigentlich eingeladenen Teams verzichtet, stellt aber insgesamt fünf Spielerinnen und Spieler ab, um das niederländische Regional-Team „Oost 2“ zu verstärken. In diesem Quintett ist auch der Castrop-Rauxeler Korfball, durch Johanna Gnutt und Anika Wiesel vom Schweriner KC, vertreten. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt