Champions-League bringt Zeitdruck bei Titelkämpfen

Badminton-Stadtmeisterschaften

Am Wochenende, 25./26. Mai, ist es so weit. Die 9. offenen Badminton-Stadtmeisterschaften gehen los. Zum dritten Mal werden diese im Sportforum an der Bahnhofstraße ausgetragen. Dabei sind die Bemühungen beim Ausrichter HKC Albatros groß, samstags rechtzeitig zum Champions-League-Finale fertig zu werden.

CASTROP-RAUXEL

von Von Marcel Witte

, 24.05.2013, 10:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Champions-League bringt Zeitdruck bei Titelkämpfen

Aufgrund des anstehenden Champions-League-Finales wurden bereits einige Wettbewerbe auf Sonntag verlegt. Insgesamt wird es knapp, um bis zum Fußball-Finale fertig zu werden. Elfert: "Wir haben es uns vorgenommen. Die Jugendlichen sind bis dahin auf jeden Fall fertig. Bei den Senioren-Disziplinen wird das aber schwierig." Die Verantwortlichen versuchen dies aber mit allen Mitteln. "Wir haben sogar extra eine Turnier-Software gekauft, um alles zu beschleunigen", so Elfert. Gute Erfahrungen hat damit bereits der TB Rauxel im Vorjahr gemacht.Teilnehmer aus Baden-Württemberg Neu ist, dass bei den Junioren, anstatt regulär bis 21, aus Zeitgründen nur bis 15 Punkte gespielt wird. Viel zu tun hatte Gerhard Elfert, Geschäftsführer des Ausrichters HKC Albatros, in den vergangenen Wochen. Insgesamt über 180 Meldungen aus 31 Vereinen können die Henrichenburger vermelden. Die weiteste Anreise hätte Ahmed Shabal vom VfL Herrenberg aus Baden-Württemberg im Herren-Einzel-A-Feld. Gespielt wird auf neun Feldern im Sportforum, zwei weniger wie sonst in der Sporthalle der Willy-Brandt-Gesamtschule. 

Lesen Sie jetzt