Fußballfest am Vatertag: 18 Teams - und der Chef spielt gegen seinen Angestellten

Turnier in Henrichenburg

Beim Gemeinde-Fußballfest treten 18 Hobbyteams am Vatertag an. Seit über 30 Jahren hat das Turnier Volksfest-Charakter. Wacker Eintrinken, Spvgg Knallgas und mehr: Wir sagen, wer mitspielt.

Henrichenburg

, 29.05.2019, 16:48 Uhr / Lesedauer: 2 min
Auf dem riesigen Wanderpokal haben sich bereits 31. Turniersieger des Gemeinde-Fußballfestes beim TuS Henrichenburg auf einer Plakette eingetragen. Das Turnier geht am Vatertag an der Lambertstraße über die Bühne.

Auf dem riesigen Wanderpokal haben sich bereits 31. Turniersieger des Gemeinde-Fußballfestes beim TuS Henrichenburg auf einer Plakette eingetragen. Das Turnier geht am Vatertag an der Lambertstraße über die Bühne. © Angelika Thiele

Wenn sich am Vatertag (Donnerstag, 30. Mai) auf dem Sportplatz des TuS Henrichenburg an der Lambertstraße Teams wie die „Rakete Castrop“ mit dem „Kegelclub die Vollen“ duellieren, dann ist vielen klar: Der TuS Henrichenburg hat wieder zahlreiche Fußball-Hobbymannschaften aus Henrichenburg, Castrop-Rauxel und den Nachbarstädten zum traditionellen Gemeinde-Fußballfest eingeladen.

Idee von Straub

Das Turnier, das Henrichenburgs Ehrenjugendleiter Wilfried Straub 1985 ins Leben gerufen hat, geht bereits in die 32. Runde. Das Besondere an dem Fußballfest: Hier kicken jung gegen alt, Chef gegen Angestellten, Frau gegen Mann und Hobbykicker gegen Fußballprofi – der Spaß und die Gemeinschaft stehen im Vordergrund bei dem Turnier mit Volksfest-Charakter.

Wilfried Straub, Ehrenjugendleiter vom TuS Henrichenburg, hob das Gemeindefußball-Fest aus der Taufe.

Wilfried Straub, Ehrenjugendleiter vom TuS Henrichenburg, hob das Gemeindefußball-Fest aus der Taufe. © Marcel Witte

Sportliche Fachmänner sind beim Turnier am Ball: Für „Die Vollen“ kicken neben Devin Helmig vom Bezirksligisten SG Castrop die Korfballer Jan Rzisnik, Lukas Frohnhöfer und Ron Menzel. „Rakete Castrop“ stellt nicht nur die Henrichenburger Florian Kaczorowski, Simon Waack, Mathias Köhnen, Lukas Wels, Thorsten Wohlinger, Andreas Menne sowie Paul Meschkis (Spvg Schwerin) auf.

Die Organisatoren dieses Teams haben zudem angekündigt, dass auch Lothar Matthäus und Cristiano Ronaldo zu sehen sein werden. „SV Wacker Eintrinken“ bietet unter anderem Bastian Kniza (zuletzt TSV Marl-Hüls), Benedikt Meyer-Drabert (SG Castrop) und Jörn Gumpricht (Spvg Schwerin) auf.

Christian Stackelbeck, Vorstandsmitglied und Mitorganisator des Turniers, freut sich auf das Fußballfest: „Der Kühlwagen ist voll. Wir sind bestens gerüstet und hoffen, dass es trocken bleibt und wir ein volles Haus haben werden.“

Insgesamt 80 Kästen Pils, 45 Kästen Radler, 300 Bratwürste, 150 „Henrichenburger“ (Steaks) und 80 Kilo Pommes warten auf durstige und hungrige Teilnehmer sowie Zuschauer. Auch Kuchen, Waffeln, belegte Brötchen und Mettwürstchen werden zum Verkauf stehen.

18 Teams gemeldet

Los geht es für die 18 gemeldeten Teams, die in drei Sechser-Gruppen antreten werden, um 10 Uhr. Gespielt wird auf zwei Kleinfeldern für je 13 Minuten. Das Finale ist für 17.30 Uhr geplant. Bereits um 10.15 Uhr kommt es in der Gruppe C zum Aufeinandertreffen der beiden Vorjahres-Finalisten „SV Wacker Eintrinken“ und „Spvgg Knallgas“, das die „Knallgas“ beim letzten Mal für mit 4:2 nach Neunmeterschießen sich entscheiden konnte.

Lesen Sie jetzt