Corona-Verdacht beim FC Frohlinde: Jetzt fallen die ersten Spiele aus

rnLandesliga

Dass Spiele ausfallen, ist inzwischen nicht mehr nur im Winter Realität, sondern in der Corona-Pandemie fast zum Standard geworden. Der FC Frohlinde war davon bisher verschont. Bis heute.

Frohlinde

, 17.10.2020, 17:20 Uhr / Lesedauer: 2 min

Am Sonntag (18.10.) um 15 Uhr sollte es für den FC Frohlinde in der Fußball-Landesliga auf der Brandheide gegen Türkspor Dortmund gehen. Nach 15 Gegentoren in den letzten drei Spielen und drei Niederlagen für den Tabellen-Vorletzten FCF kommen jetzt immerhin keine weiteren Gegentore.

Wie am Samstag bekannt wurde, hatte ein Fußballer der 1. Mannschaft des FC Frohlinde bei einer schulischen Fortbildungs-Maßnahme Kontakt mit einem Corona-Infizierten. Als Kontaktperson ersten Grades steht damit fest: Dieser Spieler ist in Quarantäne.

Aber mehr noch: Nach einem Trainingsspiel gegen die eigene A-Jugend am Donnerstag müssen jetzt neben der Landesliga-Mannschaft auch diese Spieler vorerst zu Hause bleiben. Nun warten alle auf das Ergebnis des Corona-Tests. Es wird für Montag erwartet.

Janßens Brandbrief wurde einen Tag später Realität

Der FC-Vorsitzende Robert Janßen hatte schon einen Tag vorher gewarnt. Am Freitag verschickte er einen kritischen Brief hinsichtlich des Spieltriebes in der wieder verschärften Corona-Situation, der unserer Redaktion vorliegt. Darin erläutert er, warum er es als verantwortungslos ansieht, dass der Spielplan durchgezogen werden soll.

Jetzt lesen

Adressaten waren der Kreisvorsitzende Reinhold Spohn (Herne) und Staffelleiter Klaus Overwien (Waltrop). Einen Tag später wurde Janßen von seinem eigenen „Brandbrief“ überholt. Das Spiel des FC Frohlinde gegen den SV Türkspor am Sonntag wurde am Samstagmorgen abgesetzt.

Eine von vier Absagen an diesem Spieltag

Nach der Info durch den Spieler reagierten die Verantwortlichen sofort. Overwien setzte gleich nach Bekanntgabe das Frohlinder Heimspiel ab. Es ist eines von nun vier Spielen an diesem Landesliga-Spieltag.

Jetzt lesen

Wie und wann es weitergehen wird, kann niemand sagen. Nicht nur die Spieler der ersten Mannschaft sollen jetzt zu Hause bleiben, ehe das Testergebnis des Mitspielers bekannt ist. Auch die A-Junioren sind nach dem Trainingsspiel davon betroffen. Vorsitzender Janßen: „Wir gehen da kein Risiko ein und haben erstmal am Wochenende auch versintern alles abgesagt, was auf unserem Platz stattfinden sollte.“

Jetzt lesen

FC-Spielertrainer Stefan Hoffmann im Gespräch mit unserer Redaktion: „Erst wenn der Test unseres Spielers negativ ausfällt, werden wir wieder trainieren können.“ In einer Situation, die augenblicklich aus dem Ruder zu laufen scheint. SF Wattenscheid gegen Erle, SG Welper gegen Viktoria Resse, SV Wanne 11 gegen Spvg Horsthausen: Drei Spiele, zu dem sich jetzt auch Frohlinde gegen Türkspor gesellt.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt