Damen des TuS Ickern treten künftig ohne Anne Zorn in Westfalenliga an

Tennis

Ohne Anne Zorn fahren die Damen des TuS Ickern zum Westfalenligaspiel in Bielefeld. Das Tennistalent (Jahrgang 2001) gewann einst die Deutsche U13-Meisterschaft. Eine Nachfolgerin ist parat.

Castrop-Rauxel

, 21.08.2020, 15:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Anne Zorn spielt künftig nicht mehr im Westfalenligateam des TuS Ickern. Am Kattestätter Busch plant man nicht mehr mit dem Tennistalent.

Anne Zorn spielt künftig nicht mehr im Westfalenligateam des TuS Ickern. Am Kattestätter Busch plant man nicht mehr mit dem Tennistalent. © Volker Engel

Die Tennis-Damen des TuS Ickern treten zum vierten Westfalenligaspieltag am Sonntag, 23. August, der Corona-Übergangssaison beim Tabellendritten TP Bielefeld an. Durch die spezielle Regelung des Westfälischen Tennisverbands (WTV) ist ein Abstieg in diesem Jahr ausgeschlossen. Ansonsten wäre es für die Ickernerinnen als Drittletzte eng geworden.

Debüt für Arina Suchkova

„Das Spiel wird sicherlich nicht leicht“, sagt TuS-Geschäftsführer Heiko Sobbe. Eine Akteurin wird jedenfalls in Bielefeld fehlen. „Anne Zorn hat sich aus diesem Wettkampf zurückgezogen“, so Sobbe, daher plane man am Kattenstätter Busch nicht mehr mit ihr. An ihre Position rückt Arina Suchkova (Russland), die somit zu ihrem Debüt kommt.

In der Ruhr-Lippe-Liga schlagen die Damen des TC Castrop 06 (Vorletzte) bei Schlusslicht TC Parkhaus Wanne III auf. „Wir lassen dieses Spiel auf uns zukommen“, sagt TC06-Kapitänin Rebacca Müller. Vor Wochenfrist war ihr Team im Derby dem TuS Ickern II (2.) mit 3:6 unterlegen, der diesmal spielfrei hat.

Die Herren des TuS Ickern II gehen als Spitzenreiter der Ruhr-Lippe-Liga ins Duell beim TuS Grävingholz (Drittletzter). „Unsere Mannschaft hat Chancen, dieses Wochenende gut zu überstehen“, erklärt Sobbe, „dann kommen die Gegner, auf die es ankommt.“ Absteigen ist zwar ausgeschlossen, aufsteigen aber keineswegs. TC Castrop 06 (5.) tritt beim TSC Hansa Dortmund II (3.) an.

Die Herren 40 des TC GW Frohlinde (2.) spielen in der Ruhr-Lippe-Liga gegen Spitzenreiter TuS Erkenschwick. Beide Mannschaften sind punktgleich. GW Frohlindes Herren 55 (1.) sind in der Ruhr-Lippe-Liga auf Aufstiegskurs und treten am Samstag, 22. August, gegen die DJK Heesen (2.) an.

Die Herren 60 des TC Castrop 06 (2.) schlagen zum Westfalenliga-Saisonende bei Schlusslicht TC Warburg auf.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

200 Menschen kamen zum Aktionstag „Deutschland spielt Tennis“ zum TC GW Frohlinde. Bei bestem Wetter konnten sie ihre Aufschlaggeschwindigkeit messen lassen und die Sportart ausprobieren. Von Christian Püls

Lesen Sie jetzt