Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die wohl größte Überraschung des Jahres 2018 gelang der Deutschen Korfball-Nationalmannschaft mit dem Gewinn von EM-Silber. Dies und mehr haben wir im Rückblick zusammengefasst.

Castrop-Rauxel

, 31.12.2018 / Lesedauer: 6 min

Januar

14. Januar: Das Jahr beginnt mit einem Erfolg für die Billardspieler des ABC Merklinde. Der Reserve des Klubs gelingt der Aufstieg in die Dreiband-Oberliga.

21. Januar: Gastgeber SG Castrop holt den ersten Titel der diesjährigen Hallenstadtmeisterschaften der Nachwuchs-Kicker bei den A-Junioren.

27. Januar: Die E-Junioren-Fußballer des VfB Habinghorst werden Hallenkreismeister.

28. Januar: Historischer Erfolg für den deutschen Korfball-Sport. Adler Rauxel gewinnt den Europa Shield in Lissabon durch einen 16:13-Sieg im Finale gegen Bec KC aus England.

Das war das Sportjahr 2018

Katharina Holtkotte hielt bei der Siegerehrung des Europa Shield für den KV Adler Rauxel die Trophäe in die Kamera.

Februar

3./4. Februar: Die letzten Titel werden unter dem Hallendach ausgespielt. Juniorenfußball-Stadtmeister werden die SG Castrop (B- und D-Junioren), der SV Wacker Obercastrop (C-Junioren) und der VfB Habinghorst (E-Junioren). Einen Premierensieg feierten die B-Juniorinnen von Victoria Habinghorst. Zum ersten Mal wurde ein U17-Stadtmeister im Mädchen-Bereich ermittelt.

11. Februar: Mit dem dritten Platz im Gepäck kommen die Rauxeler Judoka Jana Koch und Franziska Will von den Westdeutschen U15-Meisterschaften heim.

25. Februar: Die U15-Fußballerinnen von Victoria Habinghorst küren sich in Wanne-Eickel zum Hallen-Regionalmeister.

Das war das Sportjahr 2018

Ulli Müller geht als Sportjugendvorsitzender in seine 15. Amtszeit. © Foto:Jens Lukas

März

18. März: Freuen können sich die B-Jugendhandballer des TuS Ickern. Sie werden Kreismeister.

21. März: Wenig erfreulich für alle Freunde des SC Arminia aus Ickern ist die Nachricht, dass Trainer Patrick Stich nach überaus erfolgreichen Jahren sein Amt zum Saisonende niederlegen wird. Sebastian Janas übernimmt.

27. März: Dieser Name steht für Konstanz: Ulli Müller geht in seine 15. Amtszeit als Vorsitzender der Castrop-Rauxeler Sportjugend im Stadtsportverband.

Das war das Sportjahr 2018

Wilfried Heyden war viele Jahre Leiter des Bereichs Sport und Bäder im Rathaus © Marcel Witte

April

2. April: Bei der offenen Korfball-Europameisterschaft der U19-Junioren belegt die deutsche Auswahl einen guten fünften Platz.

9. April: Randolf Mertmann, der Trainer der Bezirksliga-Handballer der HSG Rauxel-Schwerin, wechselt nach Olfen. Sebastian Clausen soll zum Saisonende auf ihn folgen, übernimmt aber schon wenige Wochen später vorzeitig das Zepter.

15. April: 2316 Kilometer werden beim 24-Stunden-Schwimmen im Hallenbad absolviert. Absoluter Rekord.

29. April: Der ABC Merklinde unterliegt dem DBC Bochum im Finale der Deutschen Mehrkampfmeisterschaft im Billard. Von der Uferstraße aus geht derweil die letzte Ausgabe des Ickerner Volkslaufs über die Bühne. Die Traditionsveranstaltung wird nach 44 Jahren zumindest vorerst eingestellt. Zum Abschluss gingen 355 Läufer an den Start. Die HSG Rauxel-Schwerin schafft den Klassenerhalt in der Handball-Bezirksliga.

30. April: Wilfried Heyden, der Leiter des Bereichs Sport und Bäder im Rathaus, geht in den Ruhestand.

Das war das Sportjahr 2018

Die Handballer des TuS Ickern (gelbe Hemden) sind am Samstag, 12. Mai, nach der 24:27-Niederlage bei der HSG Wetter/Grundschöttel abgestiegen und müssen erstmals seit der Saison 2014/05 wieder in der Kreisliga antreten. © Foto Jörg Laumann

Mai

5. Mai: Die Korfballer von Adler Rauxel werden DTB-Pokalsieger. Julia Strach erzielt beim 23:22 gegen den TuS Schildgen den entscheidenden Korb.

12. Mai: Der ehemalige Handball-Landesligist TuS Ickern befindet sich weiter in der Abwärtsspirale. Nach dem 24:27 gegen die HSG Wetter-Grundschöttel muss der Klub den Gang in die Kreisliga antreten.

13. Mai: Im Kampf um die Deutsche Korfball-Meisterschaft muss sich der Schweriner KC geschlagen geben. Auch das zweite Playoff-Spiel verlieren sie gegen die SG Pegasus Rommerscheid im Finale. Den zweiten Aufstieg in Folge, diesmal in die Kreisliga A, macht der FC Castrop-Rauxel vorzeitig perfekt.

Das war das Sportjahr 2018

Anna-Jo Stodt siegte in Hamburg beim Derby. © Stefan Lafrentz

17. Mai: Anna-Jo Stodt gewinnt das prestigeträchtige Hamburger Reit-Derby vor 25.000 Zuschauern.

Das war das Sportjahr 2018

In Gelsenkirchen feierte der SV Wacker Obercastrop den Aufstieg zur Landesliga.

27. Mai: Letzter Spieltag der Fußballer mit gleich zwei Entscheidungen: Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte steigt der SV Wacker Obercastrop durch ein 3:1 beim Erler SV 08 in die Landesliga auf. Der TuS Henrichenburg rettet sich auf der Ziellinie im Kampf gegen den Abstieg aus der Kreisliga A Recklinghausen. Die Billardspieler des ABC Merklinde steigen in die Dreiband-Bundesliga auf.

Das war das Sportjahr 2018

Lukas Kothe glänzte für den FC Frohlinde II im Entscheidungsspiel gegen Firtinaspor Herne II mit vier Torerfolgen. © Volker Engel

Juni

3. Juni: Sie waren schon abgeschrieben und halten am Ende dennoch die Klasse. Die Kreisliga-A-Fußballer des FC Frohlinde II siegen im Entscheidungsspiel gegen den Abstieg mit 6:4 gegen Firtinaspor Herne II. Lukas Kothe schießt vier Tore. Die Bezirksliga-Qualifikation schafft die B-Jugend der HSG Rauxel-Schwerin.

10. Juni: Eine Klasse höher spielen nun auch die C-Jugend-Handballerinnen des TuS Ickern (Oberliga) sowie die Dartsspieler des 1. DC Castrop-Rauxel (Bezirksliga).

15. Juni: Aus gesundheitlichen Gründen muss Robert Mathis, Spartenleiter Fußball im Stadtsportverband, nach jahrelanger Tätigkeit sein Amt niederlegen.

24. Juni: Beim U17 World Cup in Eindhoven überzeugt die deutsche Korfball-Nationalmannschaft als Viertplatzierter. Die neuen Titelträger auf dem Fußballfeld heißen SG Castrop (A- und B-Junioren), SuS Merklinde (C-Junioren) und FC Frohlinde (E-Junioren). Eine Woche später gesellt sich der VfB Habinghorst bei den C-Junioren dazu. Die Tennis-Herren des TuS Ickern steigen in die Westfalenliga auf.

28. Juni: Der Rauxeler Fußballprofi Marc Kruska schließt sich dem luxenburgischen Spitzenteam F91 Düdelingen. Der Außenseiter schafft es, sich später für die Europa League zu qualifizieren, trifft dort auf den AC Mailand.

Das war das Sportjahr 2018

Annika Hilkmann (2.v.r.) gewann im Sportkegeln Gold bei der U24-WM im Doppel-Wettbewerb. © Sylvia Hilkmann

Juli

1. Juli: Eine tolle Saison krönen die Tennis-Damen des TuS Ickern mit dem Aufstieg in die Westfalenliga. Völlig verdient, gewann die Equipe vom Kattenstätter Busch alle sechs Begegnungen und schloss mit einer Bilanz von 52:2 Spielen ab.

3. Juli: Michael Heinz wird wieder zum Basketball-Vorsitzenden des Castroper BC gewählt. Er geht in seine Amtsjahre 16 und 17. Robert Janßen bleibt Vorsitzender des FC Frohlinde.

6. Juli: Stefanie Blendermann wird Deutsche Mannschaftsmeisterin im Bahnengolf, wenig später kommt noch eine Silbermedaille im Einzel dazu.

7. Juli: Kira Lipperheide, vormals TB Rauxel und nun für Gladbeck startend, wird mit der 4x100m-Staffel Deutsche U23-Vize-Meisterin.

11. Juli: Mit einem am Ende enttäuschenden elften Platz kehrt die deutsche U21-Nationalmannschaft von der Korfball-Weltmeisterschaft in Budapest zurück.

14. Juli: Der Rauxeler Radprofi Marcel Sieberg und sein Kapitän André Greipel von Lotto Soudal steigen bei der Tour de France vorzeitig aus.

28. Juli: Annika Hilkmann holt die Goldmedaille bei der U24-Weltmeisterschaft im Sportkegeln im Doppel.


Das war das Sportjahr 2018

Der Rauxeler Profi Marc Kruska spielte mit dem F91 Düdelingen in der Europa League. © Editpress

August

5. August: Seriensieger Marcel Sieberg muss sich beim Sparkassen-Giro in Bochum prominenten Namen geschlagen geben. Geraint Thomas, frischgebackener Gewinner der Frankreich-Rundfahrt, siegt vor Rick Zabel und Sieberg. Ruderer Malte Jakschik sammelt seine nächste Medaille ein. Er wird mit dem Deutschland-Achter Europameister in Glasgow.

12. August: Das erste Castrop-Rauxeler Landesliga-Derby nach acht Jahren geht an den FC Frohlinde, der mit 3:0 bei Wacker Obercastrop gewinnt.

30. August: Fußballprofi Marc Kruska schafft es erstmals in die Europa League - mit dem luxemburgischen Klub F91 Düdelingen. Im entscheidenden Qualifikations-Rückspiel in Cluj (Rumänien) fehlt der Rauxeler gelb-gesperrt. Seine Mannschaft schafft es trotzdem in die Gruppenphase des Wettbewerbs und trifft dort unter anderem auf den AC Mailand.

September

12. September: Der Überraschung ganz nah ist Wacker Obercastrop in der zweiten Westfalenpokalrunde. Nur knapp mit 4:6 im Elfmeterschießen geht das Spiel gegen den Regionalligisten FC Kaan-Marienborn verloren.

16. September: Der zweite große Titel in diesem Jahr für Malte Jakschik. Nach EM- gibt es auch WM-Gold mit dem Deutschland-Achter. Das Paradeboot des DRV gewinnt in Plowdiw (Bulgarien).

21. September: Erfolgstrainer Robert Ayensu-Ayisi trifft nach zwei Aufstiegen mit dem FC Castrop-Rauxel aus privaten Gründen zurück. Patrick Stich übernimmt nach nur wenigen Monaten Pause das Amt beim A-Kreisligisten.

Das war das Sportjahr 2018

Kim Büchter war 2018 in Neusseland am (Wasser-)Ball.

Oktober

5. Oktober: Die Bladenhorsterin Kim Büchter, die in Neuseeland zur Schule geht, gewinnt mit ihrer U16-Wasserball-Mannschaft die renommierten „New Zealand National Championships“ und wird zusätzlich als beste Spielerin des Turniers ausgezeichnet.

21. Oktober: Die deutsche Korfball-Nationalmannschaft feiert ihren wohl größten Erfolg bei der Europameisterschaft in Heerenveen (Niederlande). Mit dabei sind die heimischen Korbjäger Karen Fuchs, Johanna Gnutt, Anna Schulte (alle Schweriner KC), Ina Heinzel (SG Pegasus Rommerscheid), Lea Sander und Maurice Grammel (beide Adler Rauxel). Nach der 8:21-Endspielniederlage gegen die Niederlande gibt es Silber. Der Sieg gegen den großen Mitfavoriten Belgien in der Vorrunde ebnete den Weg ins Finale.

Das war das Sportjahr 2018

Susanne Wessel © Billardmagazin Touch

November

6. November: Billardspieler Christian Pöther vom ABC Merklinde gewinnt die Bronzemedaille bei der Deutschen Billard-Meisterschaft in der Disziplin Freie Partie.

11. November: Nächster Titel für die Castrop-Rauxeler Poolbillardspielerin Susanne Wessel, die für BV 2000 Herne zum Queue greift. Sie wird Deutsche Meisterin im 10-Ball.

24. November: Ein anderer Pokalwettbewerb – und diesmal klappt es mit der Sensation. Wacker Obercastrop steht nach dem deutlichen 4:0 gegen den Oberligisten Westfalia Herne im Kreispokal-Halbfinale. Das wird 2019 ausgetragen.

Das war das Sportjahr 2018

Habinghorsts Dennis Teuber (Mitte) hat bereits 50 Tore auf dem Konto. © Volker Engel

Dezember

12. Dezember: Eine Ära wird beim Fußball-Bezirksligisten SG Castrop nach der Saison enden. Die Trainer Dennis Hasecke und Marco Taschke geben bekannt, dass sie zum Saisonende ihre Posten abgeben. Zu diesem Zeitpunkt haben die Castroper durchaus noch Chancen, den Landesliga-Aufstieg zu schaffen. In die Winterpause geht das Team von der Bahnhofsstraße auf dem zweiten Platz.

16. Dezember: Auch das zweite Derby in der Fußball-Landesliga geht an den FC Frohlinde. Der Tabellenführer schlägt den SV Wacker Obercastrop mit 3:2 und geht mit fünf Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten, den SV Sodingen, ins Kalenderjahr 2019. Der SV Wacker benötigte ein wenig Zeit, um sich an die Landesliga zu gewöhnen und liegt nach der Hälfte der Spielzeit auf Rang zwölf. Aufstiegsambitionen hegen auch die heimischen Fußballer in der Kreisliga B. Hier liegt der VfB Habinghorst an der Spitze – nicht nur dank der inzwischen 50 Tore, die allein auf das Konto von Dennis Teuber gehen. Auf Tabellenplatz drei lauert noch Eintracht Ickern. Beste Aufstiegs-Chancen haben auch noch die Kreisliga C-Spitzenreiter Eintracht II sowie der VfR Rauxel.

Lesen Sie jetzt