Der FC Frohlinde fährt die Kurzstrecke zum Weltmeister

rnFußball-Landesliga

Im dritten Jahr der Fußball-Landesliga hat sich für den FC Frohlinde nicht viel geändert, was die Auswärtsfahrten angeht: Es sind 399 Gesamt-Kilometer. Die FCF-Fans werden je nach Verkehrslage in Summe 7 Stunden unterwegs sein.

Frohlinde

, 02.08.2020, 14:40 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Fußballer des SV Wacker Obercastrop haben dem FC Frohlinde den Rang abgelaufen. Nicht nur was die Spielklasse angeht. Die Wacker-Familie muss in der Westfalenliga rund 660 Kilometer bei über 10 Stunden für Auswärtsfahrten aufbringen. In der Landesliga ist dennoch für den FCF einiges an Logistik nötig. Dort sind rund 399 Kilometer zu bewältigen, um zu den Auswärtsterminen zu gelangen. Reist die Mannschaft getrennt, oder werden wie in der Vergangenheit Busse für die Fans eingesetzt? Wir haben nachgefragt.

Frohlinder können Kleinbusse einsetzen

Der Frohlinder Trainer Stefan Hoffmann sagte: „Die Spieler werden im Mitnahme-Modus mit Privat-Autos anreisen.“ Es könnte aber auch sein, erzählte der 2. Vorsitzende Kalli Hüning, dass das Angebot vom ehemaligen Sportlichen Leiter Jörg Wunsch angenommen wird, der über mehrere Großraum-Sprinter verfügt. Hüning selbst hatte in der Vergangenheit mit seinem Kleinbus immer sieben Frohlinder Anhänger zu den Auswärtsspielen gefahren. Was jetzt nicht mehr geht. Pressewart Wolfgang Baumann wusste auch warum: „Die Enkelkinder vom Kalli sind groß, da benötigt er den Bulli nicht mehr.“

Die Übersicht der Fahrten des FC Frohlinde in der Saison 2020/21

Die Übersicht der Fahrten des FC Frohlinde in der Saison 2020/21 © Leonie Sauerland

Was nicht heißen soll, dass die Frohlinder Fan-Struktur einreißt. Denn die Mannschaft von der Brandheide konnte immer schon auf starke Unterstützung in der Fremde bauen. Die weiteste Anreise haben die Frohlinder zum SV Hilbeck - 48,70 Kilometer bei rund 43 Minuten Fahrtzeit müssen für den Weg nach Werl aufgebracht werden.

Jetzt lesen

Drei Reisen in der 30er-Zone

Ausreißer in die „30er-Zone“ sind nur zum SuS Kaiserau (33 km/27 Minuten), zum SSV Buer (32,20 km/27 Minuten) und zum SV Horst-Emscher (30,80 km/31 Minuten) zu bewältigen. Alles andere ist zwar nicht fußläufig, aber es bewegt sich meist im Rahmen von etwa 20 Kilometern. Die kürzeste Strecke ist zum Aufsteiger Türkspor Dortmund zu bewältigen. Der Klub von Weltmeister Kevin Großkreutz, der dort als Co-Trainer arbeitet, ist nur 11,20 Kilometer und 18 Minuten von der Brandheide entfernt. Die Mendesportanlage liegt im Stadtviertel Fredenbaum.

Brandheide ist Mittelpunkt der Liga

Auf der Landesliga-Landkarte ist zu erkennen, dass Frohlinde quasi den Mittelpunkt der Fußball-Landesliga 3 darstellt. Östlich sind sechs Team ansässig, im Westen ballen sich die restlichen elf Mannschaften. Wobei Aufsteiger SG Welper sogar etwas gen Süden abdriftet. Wie sieht es denn nun mit den Fan-Bussen aus? Pressewart Wolfgang Baumann sagte, dass sich Jörg Leineweber und Peter Blau dafür stark gemacht haben. Baumann erklärte: „Die haben oft Busse gechartert und gute Preise ausgehandelt. Der Bus war immer ausverkauft, was nur einen Zehner gekostet hat und ein Freigetränk war auch noch dabei.“

Jetzt lesen

Baumann sagte noch, dass Jörg Leineweber schon bei den Heimspielen als Stadionsprecher stets für die kommenden Auswärtsspiele geworben hätte. Das wird in Zukunft offenbar jemand anderes machen müssen. Denn wie der 2. Vorsitzende Hüning berichtete, hat sich Jörg Leineweber vom Verein abgemeldet.

So weit sind die Fahrten des FC Frohlinde

  • 11,20 km: Türkspor Dortmund
  • 13,70 km: Hombrucher SV
  • 16,80 km: Spvg Horsthausen
  • 16,80 km: SV Brackel 06
  • 18,60 km: SV Wanne 11
  • 19,30 km: Firtinaspor Herne
  • 19,50 km: SW Wattenscheid 08
  • 19,90 km: DJK Wattenscheid
  • 21,10 km: Kirchhörder SC
  • 23,20 km: Viktoria Resse
  • 23,30 km: SG Welper
  • 23,70 km: Erler SV
  • 27,60 km: Westfalia Langenbochum
  • 30,80 km: SV Horst Emscher 08
  • 32,20 km: SSV Buer 07/28
  • 33,00 km: SuS Kaiserau
  • 48,70 km: SV Hilbeck
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt