Der Spartenleiter fungiert auch als "Schirmherr"

Auf der Außenbahn

Robert Mathis ist Leiter der Sparte Fußball im Stadtsportverband. Am vergangenen Wochenende war er bei den Stadtmeisterschaften gleich in einer Doppelfunktion im Einsatz: Neben seiner "offiziellen" Rolle hat er sich auch als "Schirmherr" ausgezeichnet.

CASTROP-RAUXEL

, 04.08.2014, 13:42 Uhr / Lesedauer: 2 min

Korfballer beim KV Adler Rauxel, hatte am vergangenen Donnerstag die Gelegenheit, seinem Vater Herbert Grabosch bei der Arbeit über die Schulter zu schauen: Der führte im Rathaus die standesamtliche Trauung von Stefan Strunk mit Anke Sternemann durch. Benjamin Grabosch fungierte derweil als Strunks Trauzeuge – und gab hernach sein Urteil ab: „Papa, das hast Du gut gemacht!“

Trainer des C-Kreisligisten VfR Rauxel, hatte trotz der 2:4-Niederlage im Kreispokal gegen RW Türkspor Herne ein Lob für alle Beteiligten übrig. Denn der Gegner aus Herne verzichtete auf den ihm zustehenden Teil der Zuschauereinnahmen. „Eine sehr faire Mannschaft“, freute sich Krause. Zu guter Letzt lobte der Übungsleiter auch den Schiedsrichter El-Issa Diab aus Herne: „Der Junge hat fantastisch gepfiffen.“

Leiter der Sparte Fußball im Stadtsportverband, bedankte sich am Abschlusstag bei allen Beteiligten für deren Einsatz. Trotz vieler anderer Verpflichtungen hat der Ickerner ebenfalls ein dickes Lob für seine tägliche Anwesenheit bei den Spielen an der Brandheide verdient. Und irgendwie hat er sich auch als Schirmherr ausgezeichnet. Als sich nämlich einer der wenigen Regen-Schauer ankündigte, versorgte der Funktionär den Berichterstatter dieser Zeitung mit einem Schirm aus dem Frohlinder Vereinsheim.

 2. Geschäftsführer des FC Frohlinde, sorgte auch für die regelmäßige Übermittlung der Spielberichte während der Stadtmeisterschaft. Dabei hatte er vom ersten Tag an Wert darauf gelegt, dass die Spielernamen handschriftlich in Druckbuchstaben verfasst wurden. Am Schlusstag ehrte Pelzing dann die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer für ihren steten Einsatz mit einer goldenen Dank-Plakette am Blau-Weißen (Frohlinder) Bande. Und für die täglich aktuelle Berichterstattung der Spiele bekam der Chronist dieser Zeilen auch diese Medaille umgehängt.

Lesen Sie jetzt