Der SV Wacker Obercastrop II bekommt keine Konstanz in sein Spiel

rnFußball-Kreisliga B

Mit dem siebten Tabellenplatz steht der SV Wacker Obercastrop II knapp unter seinem Saisonziel in der Kreisliga B. Trainer Christian Heyn weiß aber, woran es hapert.

Obercastrop

, 20.12.2019, 15:02 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach dem sechsten Platz in der Vorsaison wollten die Kreisliga-B-Fußballer des SV Wacker Obercastrop II eigentlich den nächsten Schritt machen. Zur Winterpause stehen sie nun jedoch auf dem siebten Rang.

Coach Christian Heyn ist mit der ersten Saisonhälfte nicht so wirklich zufrieden, doch er weiß, woran es hapert. Wir sprachen mit ihm über sein Fazit zur Winterpause.

So bewerte ich die erste Hälfte der Saison 2019/20

Es hätte besser sein können. Wir haben ganz oft Punkte liegen gelassen, die wir nicht hätten liegen lassen müssen. Von daher haben wir uns mehr erwartet.

Das lief besonders gut bei uns

Wir haben Spiele dabei gehabt, da haben wir gegen Mannschaften von oben gute Leistungen gezeigt und gut dagegen gehalten. Wir sind super in die Zweikämpfe gegangen und über den Kampf ins Spiel gekommen, das haben wir aber nicht konsequent durchgezogen und daher auch einige Punkte liegen gelassen.

Das müssen wir noch verbessern

Wir müssen noch mehr Konstanz an den Tag legen. Wir haben eine Serie von einigen ungeschlagenen Spielen gehabt, dann haben wir aber wieder abreißen lassen. Das ist das Hauptproblem.

So verändert sich unser Team in der Winterpause

Nein, es möchte niemand gehen und wahrscheinlich gibt es auch keine Neuen.

Das ist unsere Zielsetzung für das Jahr 2020

Wir wollen unter die ersten Fünf, das hatten wir uns eigentlich auch vor der Saison schon vorgenommen. Daran wollen wir auch weiterhin festhalten.

Lesen Sie jetzt