Der TuS Henrichenburg bekommt Verstärkung von anderen Clubs und reaktiviert Ehemalige

rnFußball-Kreisliga B

Personell hat sich in den vergangenen Tagen bei den Kreisliga-B-Fußballern des TuS Henrichenburg getan. Es gibt einige Neuzugänge. Der Großteil von ihnen hat schon einmal das TuS-Trikot getragen.

Henrichenburg

, 02.07.2020, 16:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nach der Verpflichtung des neuen Trainers Alexander Schmottlach hat der Recklinghäuser B-Kreisligist TuS Henrichenburg nun auch noch Verstärkungen für die Mannschaft bekanntgegeben. Neben Neuzugängen von anderen Vereinen finden sich darunter auch einige „altbekannte Gesichter“.

Steinchen kommt zurück

Der Sportliche Leiter André Boschella freut sich beispielsweise über den Rückkehrer Sidney Steinchen, der von seinem Intermezzo bei der SG Castrop II wieder zurück an die Lambertstraße wechselt. Zudem gelang es Boschella, Jan Wiesmann und Julian Klöcker, die beide schon einige Jahre im TuS-Trikot aufliefen, aus ihren Fußballpausen zu reaktivieren.

Neben den vier A-Junioren Hendrik Kranefoer, Till Othman, Leon Friedrichs und Leonard Haddorf werden außerdem auch wieder Flügelspieler Philipp Engel, Verteidiger Fabian Kinsler und Torwart Florian Kaczorowski zur Verfügung stehen. Kaczorowski und Kinsler legten im letzten Jahr aus privaten, Engel aus beruflichen Gründen eine Pause ein. Kaczorowski hatte in der Saison 2018/19 als spielender Trainer zusammen mit Christian Grum fungiert und stellt sich wieder zur Verfügung.

Jetzt lesen

Neben diesen bekannten Gesichtern wird das Schmottlach-Team extern zudem durch Maurice Bierkant und Jerome Schreiber verstärkt. Bierkant, zuvor beim RSV Holthausen (Kreisliga B Herne) aktiv, ist 23 Jahre jung und soll die Verteidigung verstärken. Schreiber ist ein Jahr älter, lief zuletzt für die Spvg Horsthausen II (Kreisliga B) auf und ist im Mittelfeld beheimatet. Weitere Neuzugänge sind laut Boschella nicht ausgeschlossen. Definitiv nicht nach Henrichenburg wechseln wird Cedric Knauer, der seine Entscheidung revidierte und nun doch beim Kreisliga-A-Aufsteiger Victoria Habinghorst bleibt.

Jetzt lesen

Um sich für die neue Saison ausgiebig einspielen zu können, plant Schmottlach in der Vorbereitung eine ganze Reihe von Testspielen. Bislang sind sechs Partien fix. Es werden aber wohl noch mehr, wie Boschella berichtet.

Die Henrichenburger Testspiele

TuS Henrichenburg – Eintracht Ickern (26.7., 15)

TuS Henrichenburg – SC Röhlinghausen (30.7., 19.15)

TuS Henrichenburg – Victoria Habinghorst (2.8., 15)

TuS Henrichenburg – ASC Leone (9.8., 15)

TuS Henrichenburg – Spvg Schwerin II (16.8., 15)

TuS Henrichenburg – DJK Falkenhorst (23.8., 15)

TuS Henrichenburg – Arminia Ickern (30.8., 15)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt